Scorpion


Spiele Palast

Diese Art von Patience-Spiel für Einzelspieler gehört traditionell zur Solitaire-Familie. Das Ziel ist es, ein Standardkartendeck mit 52 französischen Karten nach bestimmten Regeln zu sortieren. Das Kartendeck in Scorpion umfasst die Farben Pik, Kreuz, Herz und Karo, wobei jede Farbe alle 13 Ränge – König, Dame, Bube, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, Ass – jeweils einmal enthält.

Für einen umfassenden Vergleich der Scorpion- Regeln im Vergleich zu Spider Solitaire, kannst du die Scorpion-Lektion in unserer Spider-Schule aufrufen.


Um ein Scorpion-Spiel einzurichten, misch zuerst das Kartendeck und ordne 49 Karten im Tableau an. Dies wird erreicht, indem du sieben Kaskaden bildest, von denen jede aus sieben Karten besteht. Die ersten vier Kaskaden enthalten drei verdeckte Karten, gefolgt von vier aufgedeckten Karten. Die übrigen drei Kaskaden sind vollständig aufgedeckt.

Die verbleibenden drei Karten werden verdeckt platziert, um den Talon zu bilden. Wenn du dich dafür entscheidest, den Talon zu nutzen, wird von links nach rechts am Ende jedes Tableau-Stapels eine Talonkarte offen angelegt. Da es nur drei Karten im Scorpion-Talon gibt, kannst du das nur einmal tun.

Über dem Tableau findest du vier leere Plätze, die die Foundation bilden. Dein Ziel ist es, Karten zu diesen Foundation-Stapeln hinzuzufügen, sortiert nach Rang, wobei sich in jeder Foundation nur Karten einer Farbe befinden dürfen. Die Reihenfolge der Ränge in der Foundation ist wie folgt: Ass unten, gefolgt von 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame und König oben.


In Scorpion, wie auch in Spider, musst du deine Karten im Tableau behalten, bis sie eine vollständige Sequenz bilden: Nur vollständige Sequenzen von König bis Ass dürfen in die Foundation verschoben werden.

Das bedeutet, dass du nach und nach alle Karten im Tableau aufdecken und sortieren musst. Dies gelingt dir, indem du aufgedeckte Karten oder Sequenzen zwischen Tableau-Stapeln verschiebst. Dabei enthüllst du die neue oberste Karte des freigegebenen Stapels. Auf dem Weg zur Lösung wirst du schließlich alle Talonkarten in das Tableau aufnehmen, da du keine Karten direkt vom Stock zur Foundation bewegen kannst.

Nicht alle Kartenanordnungen können gelöst werden. Wenn du auf ein unlösbares Spiel stößt, hast du jederzeit die Möglichkeit aufzugeben. Die bis zum Zeitpunkt des Aufgebens gesammelten Punkte werden deine Punktzahl für diese Runde ausmachen.


Du kannst Scorpion mit der entsprechenden Sonderregel im Spider Palast spielen, wo wir dir auch einen exklusiven Mehrspielermodus bieten! Löse separat mit deinen Mitspielern dieselbe Kartenaufstellung. Je effektiver und schneller deine Vorgehensweise ist, desto mehr Punkte kannst du erreichen. Kurz nachdem ein Spieler alle Karten in die Foundation bewegt hat, endet die Runde. Nach Abschluss des Spiels trägt der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktzahl den Sieg davon!