Mau-Mau


Spiele Palast

Mau-Mau, auch als Mau Mau oder Maumau bekannt, ist ein deutsches Kartenspiel, ähnlich dem amerikanischen Crazy Eights, dem französischen Spiel 8 américain und Uno. Es handelt sich um ein einfaches Ablegespiel, das mit einem französischen Kartensatz aus 32 Karten für zwei oder mehr Spieler gespielt wird. Das Ziel des Spiels ist es, der erste Spieler zu sein, der alle seine Karten loswird. Im Mau-Mau Palast kannst du den Klassiker live gegen andere spielen!


Der Geber mischt das Kartenspiel, um die Runde zu beginnen, und teilt jedem Spieler fünf Karten aus. Die übrigen Karten werden verdeckt als Nachziehstapel platziert, neben dem die oberste Karte aufgedeckt wird, um einen Ablagestapel zu starten.


Der Spieler links vom Geber beginnt, indem er eine Karte spielt, die entweder die Farbe oder den Rang der obersten Karte auf dem Ablagestapel entspricht. Zum Beispiel, wenn die oberste Karte auf dem Ablagestapel eine Herz-Fünf ist, kann der Spieler entweder eine Karte in der Farbe Herz oder eine andere Fünf spielen.

Du kannst alle Mau-Mau-Regeln im Detail in unserer Mau-Mau-Schule lernen: Es gibt unsere Mau-Mau-Anleitung, Mau-Mau-Lektionen und vieles mehr. Doch nun zurück zur kurzen Übersicht.

Wenn der Spieler keine passende Karte spielen kann, muss er eine Karte vom Nachziehstapel ziehen. Wenn er eine Karte zieht, die er spielen kann, darf er dies tun, ansonsten endet sein Zug.


Es gibt auch bestimmte Karten, die besondere Effekte auslösen, wenn sie gespielt werden:

  • Siebenen: Wenn eine Sieben gespielt wird, muss der nächste Spieler entweder eine weitere Sieben spielen oder zwei Karten vom Nachziehstapel ziehen und seinen Zug aussetzen. Wenn er eine Sieben spielt, muss der nächste Spieler entweder eine weitere Sieben spielen oder vier Karten ziehen, und so weiter.
  • Achten: Wenn eine Acht gespielt wird, muss der nächste Spieler seinen Zug aussetzen.
  • Buben: Wenn ein Bube gespielt wird, gibt dieser Spieler die Farbe vor, die als nächstes gespielt werden muss.

Zusätzlich gibt es viele lokale Varianten, die unterschiedliche Effekte verschiedenen Karten im Deck zuweisen. Du kannst das Spiel im Mau-Mau Palast spielen und dort die grundlegenden und zusätzlichen Regeln kennenlernen!


Wenn du nur noch zwei Karten auf der Hand hast, musst du „Mau“ sagen, bevor du deine vorletzte Karte spielst. Wenn du das versäumst, musst du zwei Strafkarten vom Nachziehstapel ziehen.

Wenn du deine letzte Karte spielst, sagst du „Mau-Mau!“ Nachdem ein Spieler seine Hand geleert hat, ist die Runde vorbei, und er gewinnt.

Die anderen Spieler erhalten Strafpunkte für die Karten, die sie noch auf der Hand haben, wenn ein anderer Spieler beendet. Die Anzahl der Strafpunkte entspricht dem Gesamtwert der Karten in der Hand jedes Spielers. Der Gewinner erhält die kombinierte Summe der negativen Punkte als positive Punkte.

Ihr könnt mehrere Runden bis zu einer bestimmten Punktzahl oder Anzahl von Runden spielen. Der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktzahl gewinnt das Spiel.

Insgesamt ist Mau-Mau ein unterhaltsames Kartenspiel, das sich aufgrund seiner einfachen Regeln und des schnellen Spielablaufs für Spieler jeden Alters eignet.