Crazy Eights


Spiele Palast

Crazy Eights ist ein einfaches Ablegespiel, das für Spieler aller Altersgruppen geeignet ist. Dieses und ähnliche Spiele sind die Vorläufer des weitbekannten Spiels Uno.

Das Spiel Crazy Eights ist leicht zu erlernen und schnell zu spielen, was zu seiner Beliebtheit in vielen verschiedenen Kulturen und Regionen beiträgt. Es ist besonders in den Vereinigten Staaten und anderen englischsprachigen Ländern bekannt. Sehr ähnliche Spiele haben auch in vielen europäischen und asiatischen Ländern an Beliebtheit gewonnen.

Hier konzenrieren wir uns auf den Regelkatalog, der am engsten mit Crazy Eights verbunden ist. Aber in verschiedenen Ländern hat dieses Spielprinzip viele verschiedene Namen und leichte Regelvariationen. Andere Spiele und Namen in dieser Kategorie sind Swipe, Last One, Eights, Shed, Rocambole, 8 Américain, Swedish Rummy und Mau-Mau. Du kannst Mau-Mau bei uns im Mau-Mau Palast spielen.


Für Crazy Eights benötigst du zwei bis fünf Spieler und ein Kartendeck mit 52 Karten. Der Geber gibt jedem Spieler fünf Karten und legt den verbleibenden Kartenstapel verdeckt als Zugstapel ab. Zuletzt deckt er die oberste Karte des Zugstapels auf, um den Ablagestapel zu starten.

Nun, das Ziel des Spiels ist es, alle deine Karten loszuwerden, indem du die Farbe oder den Rang der Karte auf dem Ablagestapel passt.

Der Spieler links vom Geber beginnt das Spiel, indem er eine Karte aus seiner Hand ausspielt, die die Farbe oder den Rang der obersten Karte auf dem Ablagestapel passt.

Wenn er keine passende Karte hat, muss er vom Zugstapel ziehen oder vielleicht sogar so lange ziehen, bis er eine passende Karte zieht. Dann muss der nächste Spieler im Uhrzeigersinn eine Karte ausspielen, die zu der Farbe oder dem Rang der Karte auf dem Ablagestapel passt, und so weiter.


Die Achten sind besonders: Sie können auf jede Karte gelegt werden und die Farbe nach Wunsch des Spielers ändern.

In einigen Varianten können auch weitere Karten spezielle Effekte haben:

  • Joker: Funktionieren wie die Achter.
  • Asse: Zwingen den nächsten Spieler, zwei Karten zu ziehen.
  • Könige: Ändern die Spielrichtung um.
  • Damen: Der nächste Spieler muss eine Karte derselben Farbe wie die Dame spielen.
  • Buben: Zwingen den nächsten Spieler, seinen Zug auszusetzen.

Spezialkarten und ihre Effekte können je nach Regelwerk der Region variieren, daher ist es immer wichtig, die Regeln vor Beginn eines Spiels zu klären.


Der erste Spieler, der alle seine Karten loswird, gewinnt die Runde, die an diesem Punkt sofort endet.

Die Spieler erhalten Strafpunkte für die Karten, die sie noch in der Hand haben, wenn ein anderer Spieler beendet. Die Anzahl der Strafpunkte pro Spieler entspricht dem Gesamtwert der jeweiligen Karten in der Hand. Der Gewinner erhält die kombinierte Summe negativer Punkte als positive Punkte.

Das Spiel kann über mehrere Runden bis zu einem bestimmten Punktestand, z.B. 100 Punkte, gespielt werden. Der erste Spieler, der diesen Punktestand erreicht, gewinnt das Spiel. Wenn dir das Spaß macht, schau dir unser Spiel im Mau-Mau Palast an.