Belote


Spiele Palast
Belote: 32 Spielkarten in den vier französischen Farben

Belote ist ein französisches Kartenspiel, das in der Regel von vier Spielern mit einem Kartensatz von 32 Karten gespielt wird. Es ist auch möglich, mit 2 oder 3 Spielern zu spielen. Es ist dem Spiel Baloot, das im Nahen Osten und Nordafrika beliebt ist, recht ähnlich. Belote ist besonders in Europa beliebt, insbesondere in Frankreich, Belgien und der Schweiz.

Mit Beliebtheit kommt Vielfalt. So ist Belote auch unter verschiedenen anderen Namen bekannt, darunter Belotte, Belot, Belote Coinche und Coinche. Diese verschiedenen Namen spiegeln regionale Variationen im Spiel und bevorzugte Regelsätze in verschiedenen Ländern wider.


Das Ziel des Spiels ist es, eine vorher festgelegte Punktzahl zu erreichen, häufig 501 oder 1.000 Punkte. Danach strebst du entweder als einzelner Spieler oder als Team, abhängig von der Anzahl der Spieler. Spieler erhalten Punkte, indem sie Stiche gewinnen und bestimmte Kombinationen von Karten ansagen.

Zuerst teilt der Geber alle 32 Karten an die Spieler aus. Dann können die Spieler bieten, um mit einer bestimmten Trumpffarbe zu spielen oder überhaupt keine Trumpffarbe zu haben. Das Bieten geht weiter, bis drei Spieler im Bieten passen.

Der Spieler rechts vom Geber beginnt die Runde, indem er eine beliebige Karte ausspielt. Dann müssen die anderen Spieler, wenn möglich, die Farbe der Karte bedienen. Können sie nicht bedienen, können sie den Stich nicht gewinnen.

Der Spieler, der die höchste Karte der Farbe ausspielt, die zuerst in diesem Stich gespielt wurde, gewinnt diesen Stich und führt den nächsten an.

Doch bevor der erste Stich einer Runde zu Ende ist, können die Spieler melden, das heißt, bestimmte Kombinationen von Karten aus ihrer Hand ansagen und zeigen, um Bonuspunkte für sich selbst oder ihr Team in der Endwertung zu erhalten. Die folgenden Kombinationen können angekündigt werden:

  • Tierce: eine Sequenz von drei Karten; 20 Punkte wert
  • Quarte: eine Sequenz von vier Karten; 50 Punkte wert
  • Quinte: eine Sequenz von fünf Karten; 100 Punkte wert
  • Carré: 4 Karten desselben Rangs
    • Aus Buben: 200 Punkte wert
    • Aus Neunen: 150 Punkte wert
    • Aus Assen, Königen, Damen, Zehnen: 100 Punkte wert

Nachdem die Kartenkombinationen angesagt wurden, geht das Spiel wie oben beschrieben weiter, bis alle Stiche gespielt sind. Dann ist es Zeit für die Punktevergabe.

Während der Punktevergabe werden für jede gewonnene Karte pro Spieler bzw. Team Punkte vergeben, zusätzlich zu den entsprechenden Punkten aus den Meldungen und einem Bonus für das Gewinnen des letzten Stichs.


Dann kann die nächste Runde beginnen. Dies setzt sich fort, bis ein Spieler bzw. Team eine bestimmte Punktzahl erreicht, zum Beispiel 501 oder 1.000 Punkte, und dadurch gewinnt!

Wenn dich das Konzept des Kombinierens von Stichspielen mit dem Ankündigen von Meldungen interessiert, wirf sehr gern einen Blick in unseren Binokel Palast.