Archiv für Kategorie: Skat

Änderung der Punktabzüge bei Verbindungsabbruch

Hallo zusammen,

 

wir führen ab sofort eine Änderung bei den Punktabzügen für das frühzeitige Verlassen von Spielrunden ein. Bisher wurde ein Spiel in der Regel automatisch als doppelt verloren gewertet, wenn ein Spieler das Spiel verlässt und nicht mehr anwesend ist, während die Runde endet. Im Extremfall bedeutet dies, dass man eine Strafe erhält, wenn man vor dem Legen der letzten Karte die Verbindung verliert, der Computer die letzte Karte legt, und man danach sofort wieder an den Tisch zurückkehrt. Eine Strafe gab es bisher sogar selbst dann, wenn der Computer das Spiel in Abwesenheit des Spielers gewonnen hat. Ausschlaggebend war lediglich, dass die Person beim Ende des aktuellen Spiels nicht anwesend war.

Bestrafung erst am Ende des Tisches

Aufgrund den Verbesserungsvorschlägen aus unserer Spielerschaft haben wir dieses Verhalten nun geändert. In der neuen Version gilt, dass eine Bestrafung erst erfolgt, wenn der gesamte Tisch beendet wird. Das bedeutet, es gibt auch nach Ende der Runde noch genügend Zeit, die Verbindung wieder aufzunehmen und an den Tisch zurückzukehren. Erst wenn der Tisch endet, und der Spieler bis dahin nicht zurückgekehrt ist, wird eine zusätzliche Bestrafung für den Abbruch des Spiels vergeben. Wie genau diese Bestrafung ausfällt, hängt vom jeweiligen Spiel und dem Ergebnis der Runde zum Zeitpunkt des Verlassens ab.

Punkte vom Computer

Neu ist auch, dass nun das Ergebnis des Computers für den Spieler übernommen wird, der die Runde frühzeitig verlassen hat. Im Klartext heißt das, wenn der Computer die Runde eines Spielers übernimmt und gewinnt, wird dieses Ergebnis dem abwesenden Spieler gutgeschrieben. Verliert der Computer, wird natürlich auch die Niederlage angerechnet.

Wir hoffen so die Frustration durch ungewollte Verbindungsstörungen, besonders auf mobilen Geräten, zu minimieren, indem zumindest die sicher gewonnenen Spiele auch als solche angerechnet werden, trotz des Verbindungsfehlers zum falschen Zeitpunkt.

Idioten-Mau-Mau

Es gibt noch eine weitere Änderung, die nur Mau-Mau betrifft: Wenn ein Spieler einen Tisch mit Idioten-Mau-Mau frühzeitig abbricht, werden auch alle noch offenen Spiele als Bestrafung zu den Negativpunkten eingerechnet. Hintergrund ist, dass einige Betrüger Idioten-Mau-Mau genutzt haben um Punkte zu erschummeln, aber den Tisch mit relativ wenigen Minuspunkten frühzeitig verlassen, wenn klar ist, dass sie auf der Verliererstraße sind.

Zeitplan

Die Änderung wird Schritt für Schritt in allen Spielen auf Serverseite eingeführt. Eine Aktualisierung der Apps ist nicht notwendig. Ich werde den Blog in den nächsten Tagen stetig auf dem Laufenden zu allen einzelnen Spielen halten.

 

Termine:

  • Solitaire: nicht betroffen
  • Mau-Mau: online seit 12.10.2017
  • Rommé: online seit 16.10.2017
  • Schafkopf: online seit 17.10.2017
  • Doppelkopf: online seit 18.10.2017
  • Skat: online seit 18.10.2017

 

Wir werden natürlich eure Kommentare, E-Mails und Facebook Nachrichten im Auge behalten und nachbessern, sofern dies nötig wird.

 

Viele Grüße,

Ruben

 

Turnier System für unsere Kartenspiele

Wir haben in den vergangenen 2 Wochen damit begonnen, Turniere als Update in Rommé, Mau-Mau und Doppelkopf auszurollen, Skat und Schafkopf folgen bald. Turniere sind Verstanstaltungen in unseren Kartenspielen, bei denen eine größere Anzahl von Spielern in Listen gegeneinander um die besten Plätze antritt. Ein Turnier System ist außerdem eine der am häufigsten nachgefragten Funktionen von euch gewesen.

Turnier Start

 

Wie laufen Turniere ab?

Gespielt wird nach Dänischem System: In der ersten Serie werden die Paarungen ausgelost. Für jede weitere Serie werden alle Spieler nach bis dahin erspielten Punkten sortiert und dann der Liste nach gruppiert. Am Ende des Turniers gewinnt der Spieler mit dem höchsten Punktestand über alle Serien. (Eine Serie ist eine festgelegte Anzahl von Spielen des jeweiligen Kartenspiels).

Die Gewinner erhalten den Topf. Derzeit zahlen wir 70% an den 1. Platz, 20% an den 2. Platz und 10% an den 3. Platz.

Turniere haben eine maximale Teilnehmerzahl. Je nachdem, wie hoch diese maximale Teilnehmerzahl ist, gibt es also einen größeren Topf aber dafür eben auch mehr Konkurrenz. Übrigens: Wenn es mehr Anmeldungen als maximale Teilnehmer gibt, wird eine Kopie des Turniers erstellt, und alle weiteren Spieler betreten automatisch das 2. Turnier, solange das 1. Turnier voll ist. Behaltet das im Hinterkopf, falls ihr euch mal wundert, warum ihr eure Freunde nicht findet.

Turnier Ergebnis

 

Welche Varianten wird es geben?

Wir planen Turniere mit Einsätzen zwischen 5 und 500 Chips. Die meisten Turniere werden nach den Standard-Regeln der jeweiligen Kartenspiele (Skat, Rommé, Mau-Mau, Doppelkopf, Schafkopf) ablaufen, wir bieten jedoch auch Turniere mit verschiedenen Sonderregeln an. Auch die Anzahl der Runden und Teilnehmer wird variieren, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Für die Zukunft haben wir außerdem bereits Turniere geplant, die nur für Spieler mit bestimmten Sternen zugänglich sind.

Wir werden dann schauen, welche Turniere besser oder schlechter ankommen, und dann entsprechend nachbessern.

 

Wo kann man sich anmelden?

Den Turnierkalender findet ihr unter Wettkampf (vorher Vereine) und dort dann unter „Turniere“. Auf dem mobilen Gerät findet ihr die Turniere unter Optionen: Wettkampf: Turniere.

Im gleichen Fenster findet ihr ebenfalls alle Ergebnisse für Turniere, an denen ihr in der Vergangenheit teilgenommen habt. Hier ist die aktuelle Turnierliste für Mau-Mau. Bei Doppelkopf sieht es ähnlich aus, bei Rommé starten heute die ersten Eröffnungsturniere. Lediglich Skat und Schafkopf bieten noch keine Turniere an, folgen aber bald.

Turnier Kalender

 

Wie betrete ich ein Turnier?

Turniere finden zu festgelegten Zeitpunkten in unseren Kartenspielen statt. Wenn ein Turnier, für das ihr euch angemeldet habt, bald beginnt, weist euch ein roter Zähler im Hauptmenü darauf hin. Ihr könnt das Turnier durch Klick auf den roten Zähler betreten, sobald es weniger als 15 Minuten bis zum Start sind. Ebenfalls könnt ihr das Turnier über die Liste im Wettkampf Bereich betreten.

Solltet ihr den Start eines Turniers einmal verpassen, weil ihr euch gerade in einem Chat oder an einem anderen Tisch befindet, erscheint bei Start des Turniers ein Fenster, das euch fragt, ob ihr dem Turnier nun beitreten wollt. Das ist die letzte Chance, den laufenden Tisch zu verlassen, um am Turnier teilzunehmen. Ihr könnt aber auch den laufenden Tisch zuende spielen, falls euch das lieber ist.

Der Start jeder weiteren Serie läuft entsprechend genauso ab. Habt ihr eine Serie bereits abgeschlossen und wartet auf den Start der nächsten Serie oder das Ende des Turniers, könnt ihr das Turnier zwischenzeitlich verlassen, um einen Tisch zu spielen, zum Verein zu gehen oder was auch immer. Wichtig ist nur, dass ihr zu Beginn der nächsten Serie wieder bereit seid. Verpasst ihr den Start der nächsten Serie, weist euch wiederum ein Fenster auf den Start der Serie hin, wie oben beschrieben.

 

Wann geht es los?

Die Turniere stehen ab sofort in Doppelkopf, Mau-Mau und Rommé zur Verfügung, wobei dort jeweils die iOS Versionen noch nicht veröffentlicht wurden. Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten 2 Wochen ebenfalls Schafkopf und Skat veröffentlichen werden und die Turniere dann auch für alle Apps auf iOS bereitstehen.

Wir hoffen, dass die neue Turnierfunktion gut bei euch ankommt. Wenn ihr bereits an einem Turnier teilgenommen habt, freuen wir uns über einen Kommentar!

 

Viele Grüße und gut Blatt,

Ruben

 

Update 22:00 Uhr: Turniere stehen ab sofort für Doppelkopf und Mau-Mau auf iOS zur Verfügung, ladet euch dazu die neuste Version der Apps herunter.

Update 22.05.17: Turniere stehen nun auch in Rommé auf iOS zur Verfügung, bitte ladet euch dafür die neuste Version unserer App im Appstore herunter.

Update 23.05.17: Turniere stehen nun in Skat (Android und Web) zur Verfügung, iOS folgt in den nächsten Tagen.

 

Schnell-Chat und weitere Neuerungen

Liebe Kartenspielfreunde,

wir haben heute die neuste Version von Mau-Mau veröffentlicht, die eine wichtige Neuerung enthält, die auch bald in allen anderen Spielen eingeführt wird:

Der Schnell-Chat.

Der Schnell-Chat soll vorerst den bisherigen Chat ersetzen, da er mehrere Vorteile bietet:
– Er ist einfacher zu benutzen, insbesondere auf mobilen Geräten.
– Die Nachrichten können in die Sprache jedes Spielers übersetzt werden.
– Es ist nicht möglich, über den Schnell-Chat Pöbeleien oder Beleidigungen zu verbreiten.

Insbesondere letzteres kam immer wieder mal vor und war einer der Hauptgründe für die neue Funktion, da wir unangemessenen Äußerungen keine Plattform bieten wollen. Da wir aber wissen, dass viele von euch gerne privat mit ihren Freunden oder im Verein den echten Chat benutzen, steht dieser nach wie vor an privaten und vereinsinternen Tischen zur Verfügung. Wir hoffen, dass wir so eine gute Mischung gefunden haben: Im öffentlichen Spiel könnt ihr den Schnell-Chat einfach und umkompliziert benutzen, ohne dass es zu verbalen Ausfällen kommt, an privaten und Vereinstischen könnt ihr trotzdem euer Lieblingsspiel wie gehabt im Detail diskutieren.

Wir haben die Gelegenheit für einige weitere Änderungen genutzt: So ist das Freundes-Fenster auf mobilen Geräten im laufenden Spiel nun nicht mehr sichtbar und kann somit nicht die Karten des rechten Spielers verdecken. Stattdessen wird diese Funktion nun über das Optionsmenü aufgerufen. Dort befindet sich nun ebenfalls die Pause, die nun ja nicht mehr über den Chat gestartet werden kann. Im Web befindet sich die Pause-Funktion stattdessen im Tisch-Info Fenster.

Hinterlasst uns gerne einen Kommentar, ob euch die Änderung gefällt oder nicht. Neugierige können den Schnell-Chat ab sofort in Mau-Mau ausprobieren (Web und Android, iOS folgt).

Viele Grüße und gut Blatt,
euer Ruben

 

Update 13.03.17:

Basierend auf euren Rückmeldungen haben wir den Chat nun wieder für alle Tische aktiviert. Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare und eure Unterstützung, die Spiele gemeinsam mit uns weiter zu verbessern.

5. Treffen der Skatfreunde

Liebe Skat-Community,

wir freuen uns immer, wenn wir von Euren Erlebnissen, rund um das Thema Skat, berichten können. Uns erreichte wieder eine E-Mail unserer Skatfreunde von 2013, die zum 5. Mal ihr Vereinstreffen abhielten, diesmal in Datteln. Wir wollen euch diese schöne Art, die Skat-Tradition hochzuhalten, natürlich nicht vorenthalten. Hier ihr Brief:

 

5. Skattreffen der Skatfreunde von 2013 in Datteln.

Am Freitag den 27.11.2015 trafen sich die Skatfreunde von 2013 zu ihrem 5. Skatturnier im Norden des Ruhrgebiets, um ein tolles Wochenende miteinander zu verbringen. Nachdem alle im Hotel eingecheckt und sich bei Kaffee und Kuchen zusammengefunden hatten, wurde das Vereinsleben diskutiert und wichtige Entsch<a href="https://www.skat-palast.de/wp-content/uploads/sites/2/2016/01/12308407_802010799909357_3782170981602502396_n cheap diflucan generic.jpg“ rel=“attachment wp-att-1154″>12308407_802010799909357_3782170981602502396_neidungen besprochen. Ein gemeinsamer Skatabend folgte. Es wurde viel gelacht und es hat allen Spaß gemacht. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde dann am Samstag mit dem Vereinsinternen Skatturnier begonnen. Es wurden 3 Runden je 36 Spiele gespielt. Auch hier kam die Freude am Reizen und Stechen nicht zu kurz. Am Sonntag wurde die alles entscheidende Runde mit 36 Spielen gespielt und es gab viel Freud und Leid. Als Turniersieger ging nach fairen Spielen und einem harten Kampf Veiko Graupe (Mr Stone) hervor mit 3592 Punkten. Den zweiten Platz, wie im Vorjahr, erreichte Jens Blessing mit 3490 Punkten. Jörg Jacobus erspielte sich mit 3202 Punkten Rang drei12314023_845984815499084_4532272087099554140_n. Die Beste 36 Serie mit 1317 Punkten erzielte Jörg Jacobus, in dieser Runde erzielte er auch das Beste Einzelspiel mit 168 Punkten. Nachdem dann die Preise von Dieter Ringe verteilt waren, verabschiedeten wir uns aus Datteln in voller Vorfreude auf unser nächstes Treffen im Juli 2016.

 

 

 

Wir bedanken uns bei den Skatfreunden von 2013 für ihr Engagement um die Skat-Kultur und natürlich auch um den Skat-Palast. Macht weiter so!

 

Beste Grüße aus Berlin

Euer Skat-Palast Team

Lege deine Regeln fest!

Liebe Skat-Freunde,

In diesem Beitrag werden wir euch unsere Sonderregeln für Skat vorstellen. Dabei möchten wir euch motivieren, auch mal etwas anderes, Ungewohntes auszuprobieren. Daher hier eine kleine Zusammenstellung.

 

Turnier-Wertung

TurnierDiese Regel wird auch als erweitertes Seeger-System bezeichnet buy generic diflucan. Bist du Solospieler, erhältst du bei Sieg den Spielwert und 50 Punkte gutgeschrieben. Solltest du jedoch verlieren, bekommst du den doppelten Spielwert und die besagten 50 Punkte abgezogen. Die Gegenspieler erhalten in dem Fall jeweils 40 Punkte. Durch diese Regelung werden Spieler für gutes Gegenspiel belohnt  und die unterschiedliche Bewertung der verschiedenen Spieltypen wird etwas beschränkt, was das Spiel insgesamt ausgeglichener macht. Ihr wollt eine fairere Punktevergabe? Schaltet auf Turnier-Wertung.

 

Bockrunde

Sollten beide Parteien die gleiche Anzahl an Augen haben, oder der Alleinspieler nach angesagtem „Re“ verlieren, so werden alle Ergebnisse für 3 Runden verdoppelt. Bei mehrmaligen Auftreten potenzieren sich die Ergebnisse dementsprechend. Bockrunde eignet sich also gut, um die Punkte in die Höhe zu treiben. Enden deine Spiele häufig mit gleicher Augenzahl oder hast du oft einen Mitspieler der mit „Re“-Ansage verliert, dann solltest du diese Regel unbedingt probieren.

 

Ramsch

Man kennt das ja: Selber hat man Karten, mit denen man nicht reizen würde. Komischerweise geht es den Anderen genauso. Möchte keiner der Spieler reizen, so wird geramscht. Dabei solltest du tunlichst darauf achten, KEINE Stiche zu machen, denn der Spieler mit den meisten Augen bekommt diese am Ende von seinem Punktestand abgezogen. Eine Ausnahme: Wenn ein Spieler alle Stiche macht, bekommt er 120 Punkte gutgeschrieben. Diese Regel eignet sich besonders, um defensive Spieler zum Handeln zu zwingen. Wer mit einem guten Blatt nicht reizen möchte oder kann, hat im Ramsch schlechte Karten. Vielleicht möchtest du auch einfach mal ein gutes Blatt durch den Ramsch bringen und die 120 Punkte kassieren? Probieren geht über Studieren. Wir ramschen gerne!

 

Schieberamsch

Beim Schieberamsch wird ganz ähnlich dem Ramsch gespielt, nur kommt der Skat noch mit ins Spiel. Reihum wird jedem Mitspieler der Skat angeboten. Entweder er schiebt oder er nimmt den Skat auf und tauscht die Karten. Dabei erhöht sich pro Schieben der Multiplikator für das Spiel um Eins. Beachte aber: Es ist verboten, Buben zu drücken! Hier kann es zu sehr positiven oder sehr negativen Überraschungen kommen.

Jungfrau

Bist du dir sicher, dass du den Ramsch mit keinem Stich gewinnen wirst, dann sagst du Jungfrau an. Kommst du damit durch, wird sich der Spiel-Multiplikator um 1 erhöhen. Solltest du jedoch auch nur einen Stich gewinnen, wirst du eine ungewohnt große, rote Zahl zu Gesicht bekommen, nämlich: -120 Punkte. Überleg‘ es dir gut. Wie immer gilt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

 

 

Nur Buben sind Spitzen

Wie der Name schon sagt: Asse, Zehnen usw. zählen nicht als Spitzen. Folglich kann man maximal mit bzw. ohne Vier spielen. Der Vorteil ist, dass der Spitzenfaktor klein bleibt. Es kommt zu einer geringeren Faktoren-Varianz. Die Punkte der jeweiligen Spiele sind konstanter und dadurch kommt es seltener vor, dass ein „Glückshase“ durch ein Spiel sehr viele Punkte bekommt. Man muss also über mehrere Spiele hinweg ein gutes Ergebnis abliefern, statt lediglich einmal ganz viele Punkte zu holen.

 

Patrouillen

Sagst du eine Patrouille an, so musst du den letzten Stich mit dem niedrigsten Trumpf gewinnen. Mit zwei Patrouillen musst du zusätzlich den Vorletzten mit dem zweitniedrigsten Trumpf holen usw. Es erhöht sich der Multiplikator jeweils um Eins. Für Skat-Profis genau das Richtige, um das eigene Können zu messen.

 

 

Kontra/Re

Sind deine Gegenspieler der Meinung, sie würden die Runde gewinnen, so können sie „Kontra“ rufen. Die Punkte werden daraufhin am Ende der Runde verdoppelt. Solltest du jedoch der Meinung sein, das Spiel gehöre dir, so kannst du „Re“ ansagen. Daraufhin werden die Punkte nochmal verdoppelt, also zusammen vervierfacht. Beachte: Hand wird nicht bestraft. Das ist eine sehr verbreitete Variante, da sie bis Mitte der 90er Jahre offizieller Bestandteil der Internationalen Skat-Ordnung war.

 

Hirsch

Das ist was für ganz Mutige. Sollte der Spieler schon „Re“ angesagt haben, so können die Gegenspieler nochmal mit Hirsch erwidern. Das erhöht den Multiplikator auf satte Acht. Diese Regel wird auch sehr häufig gespielt. Du solltest dir als Gegenspieler dann aber sehr sicher sein.

 

 

 

Hand wird nicht bestraft

Sollte ein Handspiel verloren gehen, so wird nur der einfache Wert abgezogen und nicht, wie sonst üblich, der Doppelte. Dadurch kann man sich ruhig mal in ein Handspiel wagen, ohne gleich drakonische Strafen befürchten zu müssen. Bist du mit deinen Spielkünsten noch nicht da, wo du gerne wärst und möchtest das Handspiel vermehrt üben, dann sollte diese Regel nicht fehlen.

 

Sächsische Spitze

Sagst du die Sächsische Spitze an, so gelten zum einen nur die Buben als Trumpf und zum anderen wird die Reihenfolge der Karten umgedreht. Der Karo-Bube ist dann der höchste Trumpf und die Sieben die höchste Karte der Fehlfarben. Die Augen aller Karten bleiben jedoch gleich. Der Grundwert des Spiels beträgt 20. Selbst erfahrene Skat-Spieler können da schon mal ins Schwitzen kommen. Einen kühlen Kopf sollte man behalten und nie die Konzentration fallen lassen.

Wir hoffen diese kleine Zusammenfassung animiert euch dazu, mal etwas Anderes auszuprobieren. Uns würde interessieren, welche dieser Regeln zu euren Lieblingen gehören. Spielt ihr eine bestimmte Regel oder sogar einen bestimmten Regelsatz sehr gerne, oder ist das Gegenteil der Fall? Schreibt uns einen Kommentar!

Wer dazu keine Lust hat, der sollte sich schnell hinter die Karten setzen und loslegen! Hier geht’s zum Spiel:

 

Viel Spaß und Gut Blatt!

Euer Skat-Palast Team

Wer pöbelt, der fliegt!

Liebe Kartenspiel-Freunde,

Es ist mal wieder soweit – eine oft gewünschte Neuerung hält Einzug in unsere Spiele. Wir erhalten regelmäßig Emails, Facebook-Nachrichten oder Einträge in diesem Blog, die Fehlverhalten von Mitspielern beschreiben. Viel Zeit und Energie investieren wir darauf, euch individuell zu helfen, die Übeltäter aufzuspüren und ihnen die gerechte Strafe zukommen zu lassen. Diese Zeit ist es uns natürlich wert, schließlich wollen wir unsere Plattform sauber halten.

Leider können wir nicht verhindern, dass manchen Spielern eine Sicherung durchgeht, oder diese scheinbar Freude daran empfinden, Anderen das Spiel zu ruinieren. Jedoch können wir euch helfen, schnell und einfach darauf hinzuweisen, so dass diese Spieler flüssig und effizient für einige Zeit aus dem Spielbetrieb entfernt werden können.

Um uns und euch das Leben zu erleichtern, haben wir das Vergnügen euch von unserer neusten Weiterentwicklung unserer Plattform zu berichten: der Melde-Funktion.

Ihr müsst nun keine E-Mail mehr schreiben, oder uns auf Facebook kontaktieren. Mit dem neuen Melde-Button könnt ihr ganz schnell, aus dem Spielverlauf heraus, darauf hinweisen, dass ihr mal wieder einen Kandidaten für die Stille Treppe gefunden habt.

Und so geht’s:

Klicke auf das Bild des Mitspielers

Klicke auf das Bild des Übeltäters.

Sollte euch beispielsweise ein Mitspieler angehen oder das Spiel behindern, so klickt im Spiel auf sein Bild. Dabei spielt es keine Rolle ob er oder ihr eine Premium Mitgliedschaft besitzen. Wir behandeln alle Meldungen gleich. Um Missbrauch oder Gruppenabsprachen gegen einzelne Spieler zu verhindern, könnt ihr Spieler nur dann melden, wenn ihr mit Ihnen am Tisch sitzt und spielt.

 

 

 

Der Melden Button

Über den „Melden“-Button kommst du…

Neben den Informationen, die ihr wie üblich im Profil des Mitspielers findet, hat sich nun ein weiterer Button eingeschlichen. Dieser tritt an die Stelle des Chat Buttons. Da ihr im Spiel keine privaten Nachrichten mit den Mitspielern austauschen könnt, fehlt dieser. Das Profil wird also nicht komplizierter und bleibt so übersichtlich, wie jeher.

 

 

 

Das "Spieler melden"-Fenster

… zum „Spieler melden“-Fenster.

Klickt ihr auf „Melden“, so öffnet sich ein Fenster in dem ihr Vergehen eurer Mitspieler weiter konkretisieren könnt. Wir bitten euch an dieser Stelle um wahrheitsgetreue Angaben, denn wir können nur effektiv Spieler suspendieren, wenn ihr ehrlich seid und nicht grundlos oder um andere zu Ärgern eine Meldung abgebt.

 

 

 

Eine kleine Anmerkung noch am Rande: Wir wissen, dass es Spieler gibt, die schon bei kleinen Spitzen, so wie sie am Kneiptisch nun mal üblich sind, sehr getroffen reagieren. Daher gibt es eine kleine Einschränkung: Ihr könnt momentan maximal zehn Meldungen innerhalb von 14 Tagen abgeben. Damit wollen wir Missbrauch und inflationären Gebrauch der Funktion vermeiden. Seid bitte auch darauf hingewiesen, dass wir uns vorbehalten, Spieler zu sperren, die die Melde-Funktion missbrauchen.

 

Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass wir die Spielqualität mit dieser neuen Funktion weiter anheben werden und ihr nun viel einfacher auf Missstände hinweisen könnt. Natürlich sind wir immer noch über unsere Support-E-Mail Adressen für euch erreichbar.

Wie findet ihr unsere Melde-Funktion? Habt ihr weitere Anregungen? „Geht gar nicht!“ oder „Super Ding!“ – Schreibt’s hier in den Blog.

 

Unterstützung für iPad 1 und iPhone 3 G endet

Zeit für ein kleines Lebewohl

Liebe Palast-Gemeinde,

zum heutigen Tag müssen wir bekanntgeben, dass die Unterstützung für alle Apple Geräte unter iOS 6, d.h. iPad 1 und iPhone 3G, endet. Wir haben so lange wie möglich versucht, mit neuen Versionen unserer Spiele keine Geräte auszuschließen, und während alle „großen“ Entwickler wie z.B. Facebook und praktisch alle anderen Spiele-Entwickler bereits seit längerem keine älteren iOS Versionen mehr abdecken, hatten wir immer noch einen Weg gefunden, alle alten Geräte irgendwie und über Umwege einzuschließen.

Mit den neusten Versionen für Skat, Doppelkopf, Schafkopf und Mau-Mau auf iPhone, iPad und iPod wird sich dies nun ändern. In der neusten Version kommen wir der Verpflichtung von Apple nach, bis Ende des Jahres 64 Bit Versionen der Apps bereitzustellen, und leider war der Aufwand für die Bereitstellung unserer Apps auf den alten Geräten damit nicht mehr zu rechtfertigen. Zuletzt betrug der Anteil von Spielern mit iPad 1 oder iPhone 3G nichtmal 1%, so dass wir entschieden haben, unsere Ressourcen lieber dort einzusetzen, wo mehr Spieler davon profitieren.

Für sämtliche Spieler mit iPad 1 oder iPhone 3G heißt das: Ihr müsst das Update ignorieren oder auf ein neueres Gerät wechseln. Die alten Versionen der Apps sollten noch eine Weile funktionieren, aber über kurz oder lang werden diese Versionen nicht mehr kompatibel mit unserem Server sein. Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung. Für alle Spieler, die bereits jetzt auf neueren Geräten spielen, ändert sich selbstverständlich nichts.

 

apple_ipad_3g_front_back_side

Ändert sich für Android Spieler auch etwas?

Nein, unsere Spiele bleiben zum jetztigen Zeitpunkt für alle Android Versionen verfügbar, für die sie auch jetzt gerade zur Verfügung stehen.

Bei Fragen oder Anmerkungen zum Thema könnt ihr gerne einen Kommentar schreiben. Ansonsten wünschen wir euch viel Spaß und gut Blatt! Vergesst nicht, dass ihr auch am PC oder Mac über den Browser spielen könnt, falls ihr von der Änderung betroffen seid.

Viele Grüße,
Ruben

4. Skattreffen der Skatfreunde in Willich

Liebe Skat-Community,

Als wir Mitte 2014 unsere Vereine eingeführt haben waren die Skat-Freunde mit die ersten, die sich bei uns eingetragen haben. Schon seit 2013 spielen sie jedoch intensiv auf unserer Plattform, woraus sich der Vereinsname „Skatfreunde 2013“ ergab. Einige Ligatitel gehen bereits auf ihr Konto. Maßgebliche Hilfe bekommen wir aus ihren Reihen, indem wir zu umgesetzten Neuerungen stets Rückmeldungen bekommen.

Es freut uns sehr, dass sie ihr Vereinstreffen bereits zum 4. Mal im echten Leben, diesmal in Willich, durchführen konnten. Dazu haben sie uns einen kleinen Brief geschrieben, den wir an dieser Stelle gerne veröffentlichen.

Habt ihr, liebe Skat-Community, euch auch schon im echten Leben getroffen? Seid ihr Teil eines Skat-Stammtisches, der sowohl in der Kneipe, als auch bei uns im Palast spielt? Schickt uns gerne ein Foto, oder auch ein Bericht, wir teilen eure Treffen gerne.

 

Am Freitag reisten 16 Skatspieler der SKF 13 vom Skatpalast, zum Skattreffen nach Willich, welches von Dieter und Dietlind organisiert wurde.

Nachdem alle ihre Hotelzimmer bezogen hatten, wurde unser Vereinsleben diskutiert. Danach dann bei einem gemütlichen Abend, im Gästehaus Räck, Skat gespielt und viel gelacht. Am Samstag, nach einem gemeinsamen Frühstück, wurde dann unser Vereinsturnier (4 Serien a 36 Spiele) begonnen, welches immer wieder durch nette Überraschungen unserer Gastgeber unterbrochen wurde.

Skatfreunde 2013

Die „Skatfreunde 2013“ bei Ihrem Vereinstreffen in Willich.

Spaß und die Freude miteinander dieses Turnier zu spielen, merkte man allen Spielern und Spielerinnen an und der Ehrgeiz war allen anzumerken, dieses Turnier erfolgreich zu beenden. Ein gemütlicher Abend mit einem schönen Essen rundete diesen Tag ab.

Am Sonntag spielten wir die entscheidende 4. Runde und es wurde bis zum letzten Stich um die Krone der SKF13 gefightet.

Nach 144 Spielen war es ein knappes Ergebnis und die Ersten wurden durch unseren Vorsitzenden Dieter Ringe und dem Turnierleiter Burkhard Nolte mit einem Präsent geehrt.

Platz 5 ging an Frank Schneider mit 3591 Punkten,

Platz 4 erreichte Jörg Jacobus mit 3971 Punkten,

Platz 3 ging an Eric Meier mit 4009 Punkten,

Platz 2 erreichte Jens Blessing mit 4045 Punkten,

Turniersieger mit 4052 Punkte wurde Burkhard Nolte.

Wir alle erlebten ein unvergessenes Wochenende, an dem alte Freunschaften gepflegt und viele neue geschlossen wurden.

Wir freuen uns schon alle auf unser nächstes Treffen im November.

Wir vom Skat-Palast freuen uns, dass unsere Spieler und Freunde, ihre bei uns geschlossenen Freundschaften auch im wahren Leben weiterführen konnten. Danke für Euren Brief und Glückwunsch an den Sieger.

 

Gut Blatt wünscht euer Skat-Palast Team.

Künstliche Intelligenz – Verbesserung des Skat Spielers

Verbesserung des Skat Computerspielers

Liebe Skat-Freunde,

wir vom Skat-Palast freuen uns sehr, euch heute am 08. Juli 2015 eine kleine Überraschung zu präsentieren: Einer der Hauptkritikpunkte an unserem Spiel war seit jeher die Qualität der Ersatzspieler, wenn jemand den laufenden Tisch verlässt. Und das zu Recht: Bislang hat der Computerspieler lediglich zufällige, gültige Spielzüge gemacht, einfach um das Spiel am Laufen zu halten important link.

Doch damit ist es ab heute vorbei: Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, eine solide künstliche Intelligenz zu programmieren, die ab sofort einspringt, wann immer ein Spieler den Tisch verlässt. Sei es weil euer Mitspieler keine Lust mehr hatte, oder weil ihr kurz für 2 Minuten kein Netz mehr habt. Ab jetzt müsst ihr euch nicht mehr über sinnlose Entscheidungen des Ersatzmanns ärgern.

Unsere Skat-KI kommt im 36 Runden Schnitt nach Seeger-Fabian auf solide 710 Punkte und spielt damit auf gutem mittleren Niveau. Fair genug für Anfänger und gut genug für die Fortgeschrittenen unter euch. Die künstliche Intelligenz unterstützt außerdem bereits alle relevanten Sonderregeln, wie Ramsch und Schieberamsch, Kontra, Re, Hirsch und Jungfrau-Ansagen sowie die sächsische Spitze.

Wir sind sehr gespannt auf eure Erfahrungen. Sollte etwas in den ersten Tagen noch vereinzelt schief gehen, seid geduldig mit uns. Wie in der Spielebranche üblich, ist nicht ausgeschlossen, dass es einzelne Fehler gibt, die uns beim Testen durchgegangen sind. Wir werden uns dann in den nächsten Tagen um alle etwaigen Probleme kümmern.

KI für Doppelkopf und Schafkopf

 

Wird es auch für Doppelkopf und Schafkopf eine überarbeitete künstliche Intelligenz geben? Wir möchten noch keine Versprechungen machen, aber natürlich werden wir die Möglichkeit in Betracht ziehen, wenn alle Arbeiten an der Skat-KI abgeschlossen sind.

Ausblick

 

Wir wissen, dass Stand heute noch immer nicht alle Spieler mit der neuen Menüführung in der Android App glücklich sind. Wir überlegen derzeit, wie wir die Interessen aller verschiedenen Spielertypen unter einen Hut bekommen. Die Überlegung beim schnellen Spiel war es, neuen Mitgliedern im Palast den Zugang zu erleichtern, da die Spiel-Liste häufig als zu unübersichtlich kritisiert wurde. Ihr findet die alte Tisch-Liste nach wie vor im Menü unter Fortgeschritten: Tische. Wir nehmen aber zur Kenntnis, dass ihr hier von uns eine noch bessere Lösung erwartet. Seid euch versichert, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist 🙂

Schreibt uns wenn ihr Fehler beim Ersatzspieler findet, ansonsten sagen wir gut Blatt und viel Spaß in der neusten Version von eurem Lieblingsspiel.

Ruben, für das Team

« Older Entries