Whist


Spiele Palast

Whist ist ein klassisches und strategisches Stichspiel, das seit Jahrhunderten genossen wird. Es handelt sich traditionell um ein Vierspieler-Spiel, das in Partnerschaften gespielt wird, wobei jedes Paar darauf abzielt, in jeder Runde die meisten Stiche zu gewinnen.

In den Teams ist während des Spiels kein Sprechen oder Zeichengeben erlaubt. Die Spieler müssen sich ausschließlich auf das Verständnis des Spielstils ihres Partners und der gespielten Karten in jedem Stich verlassen, um informierte Entscheidungen zu treffen.


Um Classic Whist zu spielen, benötigst du ein Standardkartenspiel mit 52 französischen Spielkarten, das alle 13 Ränge enthält – Ass, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame und König – in jeder der vier Farben: Pik, Kreuz, Herz und Karo.

Im Whist sind Asse in der Regel die ranghöchsten Karten, wobei die Rangfolge in der oben genannten Reihenfolge absteigt.

Das Spiel beginnt damit, dass jeder Spieler nach dem Mischen 13 Karten erhält.


Der Spieler zur Linken des Gebers beginnt den ersten Stich, indem er eine beliebige Karte aus seiner Hand spielt. Im Uhrzeigersinn müssen die Spieler, soweit möglich, diese Farbe bedienen; ansonsten können sie eine beliebige Karte spielen.

Nur das Spielen einer Trumpfkarte kann den Stich gewinnen, wenn man du die Farbe nicht bedienen kannst. Die Trumpffarbe für jede Runde wird normalerweise durch die letzte ausgeteilte Karte bestimmt.

Der Stich wird von dem Spieler gewonnen, der die ranghöchste Karte der Stichfarbe oder die ranghöchste Trumpfkarte gespielt hat. Dieser Spieler führt dann den nächsten Stich an.


Das Spiel setzt sich fort, indem die Spieler Stiche anführen, zuspielen und gewinnen, bis alle 13 Stiche gespielt wurden. Nach dem letzten Stich zählen beide Partnerschaften die Anzahl der gewonnenen Stiche. Das Team, das die meisten Stiche erzielt hat, erhält einen Punkt für jeden Stich über sechs, den es gewonnen hat. Zum Beispiel würde eine Partnerschaft, die acht Stiche gewonnen hat, zwei Punkte erzielen. Das erste Team, das eine vorher festgelegte Punktzahl (normalerweise 5 bis 7 Punkte) über eine oder mehrere Runden erreicht, gewinnt das Spiel.


Eine beliebte Variante von Whist ist Bid Whist. Bei Bid Whist haben die Spieler ein zusätzliches strategisches Element, da sie vor Beginn des Stechens die Anzahl der Stiche bieten müssen, die sie glauben holen zu können. Der Höchstbietende darf die Trumpffarbe für die Runde wählen. Jetzt müssen die Spieler genaue Gebote mit geschicktem Spiel ausbalancieren, um ihre Gebote erfolgreich zu erfüllen. Du kannst diese noch taktischere Variante von Whist im Whist Palast spielen!

Möchtest du mehr über Bid Whist erfahren, legen wir dir unsere Whist-Schule ans Herz – mit der Bid-Whist-Anleitung und mehr durchstöbern!

Ob du die klassische Einfachheit von Whist bevorzugst oder die strategischen Wendungen von Bid Whist, beide Versionen bieten eine Mischung aus Geschick, Teamarbeit und Glück. Lade deine Freunde ein und genieße eine unterhaltsame Kartenspielrunde mit Classic Whist oder Bid Whist!