Tonk


Spiele Palast

Tonk ist ein spaßiges Mehrspieler-Kartenspiel, das Geschicklichkeit, schnelles Denken und eine wenig Glück vereint.

Das Ablegespiel hat viele Namen, wie Tunk, Texas Tonk oder Knot, und zugehörige Regelwerke, die das Gameplay in verschiedenen Teilen der Welt widerspiegeln. Das grundlegende Konzept und Ziel des Spiels bleiben jedoch dasselbe.

Das Hauptziel bei Tonk ist es, der erste Spieler zu sein, der alle Karten auf der Hand loswird, indem er bestimmte Kombinationen bildet. Wenn ein Spieler dies erreicht, sagt er sofort „Tonk!“ an und gewinnt die Runde, wodurch die anderen Spieler Strafpunkte erhalten.


In der Regel spielt man mit zwei bis vier Spielern mit einem Standarddeck von 52 französischen Spielkarten. Jedes der vier Farbsymbole – Pik, Kreuz, Herz und Karo – enthält 13 Ränge, von König bis Ass. Die Kartenwerte sind wie folgt: Bildkarten zählen 10 Punkte, Asse zählen 1 Punkt und andere Karten zählen ihren Nennwert.

Um Tonk zu spielen, mischst du das Kartenspiel und teilst jedem Spieler die gleiche Anzahl von Karten aus (fünf, sieben oder neun). Lege die übrigen Karten verdeckt in einen Stapel in der Mitte, um den Nachziehstapel zu erstellen. Decke dann seine oberste Karte daneben auf, um die Grundlage des Ablagestapels zu bilden.


In deinem Zug ziehst du zuerst entweder vom Nachziehstapel oder vom Ablagestapel. Dann überprüfst du, ob du gültige Gruppen hast. Gruppen sind Kombinationen von mindestens drei Karten desselben Rangs. Wenn du welche hast, kannst du sie auf den Tisch legen. Wenn du keine Gruppen legen kannst, kannst du auch Karten von deiner Hand zu vorhandenen Gruppen auf dem Tisch hinzufügen.

Wenn du nach diesen Schritten immer noch Karten auf der Hand hast, beendest du deinen Zug, indem du eine Karte von deiner Hand ablegst, und der nächste Spieler ist an der Reihe, es sei denn, du legst deine letzte Karte ab.


Aber wenn du in deinem Zug deine Hand leerst, sagst du „Tonk!“ an und gewinnst!

Das Spiel kann auch enden, wenn der Nachziehstapel leer ist oder wenn ein Spieler aussteigt. Wenn der Nachziehstapel leer ist, gewinnt der Spieler mit den wenigsten Punkten auf der Hand. Aussteigen bedeutet, dass ein Spieler alle seine Karten auf einmal während seines Zuges aufdeckt. Dann decken alle Mitspieler ebenfalls ihre Karten auf. Der Spieler mit den wenigsten Punkten auf seinen aufgedeckten Karten ist der Gewinner.

Wenn du Spaß daran hast, passende Karten zu kombinieren und deine Hand während des Spiels zu leeren, schau dir unsere Spiele im Gin Rommé Palast, Rommé Palast und Canasta Palast an!