Panguingue


Spiele Palast

Panguingue oder Pan ist ein Ablegespiel für zwei bis acht Spieler, welches Rommé stark ähnelt. Es wird jedoch mit acht Decks spanischer Cadiz-Spielkarten gespielt, was insgesamt 320 Karten im Spiel ergibt.

Das Ziel von Panguingue ist es, der erste Spieler zu sein, der die meisten Punkte erreicht, indem er Kartenkombinationen vervollständigt und spielt und der erste Spieler ist, der seine Hand leert.

Das Kartenspiel Panguingue wurde vermutlich auf den Philippinen entwickelt und war im späten 19. Jahrhundert und frühen 20. Jahrhundert in Kalifornien und im westlichen Teil der USA, insbesondere in San Francisco, populär. Allerdings hat seine Beliebtheit im Laufe der Zeit abgenommen.


Das spanische Cadiz-Blatt besteht aus den vier Farben Schwerter, Kelche, Münzen und Keulen. In einem einzelnen Deck sind pro Farbe die folgenden Ränge von schwach nach stark vertreten: das Ass oder die Eins, die Zahlen von Zwei bis Sieben, der Bube, der Ritter und der König.

Du kannst auch acht Standard-Pokerdecks mit französischen Farben verwenden und alle Joker sowie die Zahlen von Acht bis Zehn entfernen. Die Dame ersetzt den Ritter.

Nach dem Mischen erhält jeder Spieler 10 Karten, und die übrigen Karten bilden einen Nachziehstapel.


Dann entscheidet jeder Spieler gegen den Uhrzeigersinn, ob er spielen möchte oder nicht. Wenn sich alle Spieler gegen das Spielen entscheiden, endet die Runde ohne Punktevergabe. Entscheiden sich alle bis auf einen Spieler gegen das Spielen, gewinnt dieser Spieler automatisch. In jedem anderen Fall beginnen jetzt die Spieler, die sich dafür entschieden haben, um Punkte zu spielen.


Die Spieler sind im Uhrzeigersinn an der Reihe. Jeder Zug beginnt mit dem Ziehen einer Karte vom verdeckten Stapel oder dem Ablagestapel. Danach können die Spieler Meldungen auf den Tisch legen und dann eine Karte ablegen, um ihren Zug zu beenden.

Punkte werden durch das Bilden von Meldungen der folgenden Arten verdient:

  • Serien: drei Karten derselben Farbe in aufsteigender Reihenfolge
    • Endend mit Ass oder König: 1 Punkt (2 Punkte bei Schwertern bzw. Pik)
    • Andere Serien: keine Punkte
  • Sätze: drei Karten desselben Rangs.
    • Ränge Drei, Fünf und Sieben in verschiedenen Farben: 1 Punkt
    • Ränge Drei, Fünf und Sieben derselben Farbe: 2 Punkte (4 Punkte bei Schwertern bzw. Pik)
    • Jeder andere Rang derselben Farbe: 1 Punkt (2 Punkte bei Schwertern bzw. Pik)

Meldungen derselben Farbe können auch mehr als drei Karten umfassen. Jede zusätzliche Karte ergibt einen weiteren Punkt. Die Wertung für Meldungen kann je nach den spezifischen Regeln im Spiel variieren.


Das Spiel geht weiter, bis ein Spieler keine Karten mehr auf der Hand hat.

Das Beenden der Runde als erster Spieler, der seine Hand leert, bringt zwei Bonuspunkte. Die anderen Spieler erhalten Strafpunkte für ihre übrigen Karten. Danach wird die nächste Person zum Geber und teilt die Karten für die nächste Runde aus.

Du kannst weitere Runden spielen, bis ein Spieler eine vorher festgelegte Punktzahl erreicht oder bis eine vorher festgelegte Anzahl von Runden gespielt wurde. Der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktzahl gewinnt.

Wenn du Spaß am Gruppieren von Karten in Meldungen hast, probiere gern unsere Spiele im Gin Rommé Palast, Rommé Palast und Canasta Palast aus!