Doppelkopf


Spiele Palast

Doppelkopf ist ein beliebtes Stichspiel, das in Deutschland entstanden und nach wie vor sehr beliebt ist. Es ist für vier Spieler geeignet, die danach streben, Punkte durch das Gewinnen von Stichen zu erzielen.

Ein charakteristisches Element bei Doppelkopf ist, dass durch einen Bietprozess das Regelwerk für die Stichphase jeder Runde festgelegt wird. Dazu gehört auch, ob die Spieler in Zweier-Teams oder alleine gegeneinander antreten. In Teamrunden ist die Aufteilung der Teams zu Beginn unklar und wird sich während des Spiels enthüllen.

Im Doppelkopf Palast kannst du das spannende Kartenspiel selbst spielen! Oder lerne erst alle Doppelkopf-Regeln im Detail in unserer Doppelkopf-Schule kennen, die unsere Doppelkopf-Anleitung, kompakte Doppelkopfregeln zum Herunterladen und vieles mehr bietet. Doch nun setzen wir hier unsere kurze Doppelkopf-Übersicht fort.


Der Name des Spiels bezieht sich möglicherweise auf die doppelten Karten: Das Spiel verwendet zwei Decks französischer Spielkarten mit 24 Karten, jeweils von Ass bis Neun in allen vier Farben. Das Spiel mit deutschen Kartenfarben ist auch möglich. Zu Beginn der Runde werden alle 48 Karten gemischt, und jeder Spieler erhält 12.

Wichtige Karten beim Doppelkopf:

  • Kreuz-Damen: bestimmen, welche Spieler ein Team bilden.
  • Herz-Zehnen: in den meisten Regelsätzen die stärksten Trumpfkarten im gesamten Spiel.
  • Karo-Asse (Füchse): Hol den Fuchs des gegnerischen Teams in einem Stich, um einen Bonuspunkt am Ende der Runde zu erhalten.

Innerhalb einer Farbe sind die Kartenränge wie folgt in absteigender Stärke angeordnet: Ass, Zehn, König, Dame, Bube, Neun. Doch in den meisten Regelsätzen werden die Herz-Zehnen, alle Damen und alle Buben in dieser Reihenfolge Trumpfkarten.


Nach dem Geben können die Spieler um das Regelwerk der Runde bieten. Bietet niemand, spielt ihr eine Standardrunde von zwei gegen zwei Spielern mit den folgenden Trumpfkarten: Herz-Zehnen, alle Damen, alle Buben und die verbleibenden Karo-Karten. Die beiden Spieler, die jeweils eine Kreuz-Dame haben, bilden ein Team.

Die verschiedenen Regelwerke im klassischen Doppelkopf sind:

  • Hochzeit: Hält ein Spieler beide Kreuz-Damen, kann eine Hochzeit ankündigen, um einen Partner zu finden. Dann spielt ihr zwei gegen zwei nach den Standardregeln.
    • Stille Hochzeit – kein Gebot: Wenn der Spieler mit beiden Kreuz-Damen keine Hochzeit ankündigt, spielt er heimlich alleine gegen die anderen drei Spieler.
  • Soli: Ein Spieler tritt allein gegen alle anderen an.
    • In beliebiger Farbe: Trumpfkarten: Herz-Zehnen, alle Damen, alle Buben und die verbleibenden Karten der gewählten Farbe.
    • Damen Solo: Trumpfkarten: nur die Damen
    • Buben Solo: Trumpfkarten: nur die Buben
    • Ass Solo oder Fleischloser: keine Trumpfkarten

Doppelkopf ist ein lebendiges Spiel: Je nachdem, wo du spielst, können Variationen bezüglich der Spieltypen, der Punktevergabe und anderer Details auftreten.


Nach Festlegung des Regelwerks stecht ihr im Uhrzeigersinn. Die höchste Karte der Stichfarbe oder die höchste Trumpfkarte im Stich gewinnt. Der Spieler, der den Stich gewinnt, beginnt den nächsten. Nachdem alle Stiche gespielt wurden, endet die Runde mit der Punktevergabe.


Punkte werden für das Gewinnen von Stichen und möglicherweise für das Gewinnen bestimmter Karten in Stichen vergeben. Punkte können auch abgezogen werden, wenn bestimmte Bedingungen nicht erfüllt werden, z. B., wenn nicht genügend Punkte gesammelt werden. Partnerschaften sammeln gemeinsam Punkte; und die Punkte im Doppelkopf müssen sich zwischen allen Spielern jeder Runde auf null addieren.

Dann ist es Zeit, die nächste Runde zu beginnen!

Doppelkopf ist ein einzigartiges und anspruchsvolles Stichkartenspiel. Wenn du es selbst ausprobieren möchtest, bist du herzlich eingeladen, das Spiel im Doppelkopf Palast zu spielen.