Verbesserung der Tischfindung

Liebe Palast Freunde,

in den letzten Wochen haben wir uns im Team etwas intensiver mit der Frage auseinandergesetzt, wie wir allen Spielerinnen und Spielern im Palast eine gute Spielerfahrung bieten können, auch wenn das spielerische Können sehr unterschiedlich ist. Schwächere Spieler, also solche mit wenigen Sternen, verlieren generell häufiger, wenn sie mit starken Spielern, also solchen mit vielen Sternen, am Tisch sitzen. Dies führt natürlich zu Frust, den wir gerne verhindern möchten.

Im schnellen Spiel hatten wir dafür bereits eine Lösung gefunden. Klickt man das Schnelle Spiel an, sucht der Server nur Tische mit Spielern einer ähnlichen Spielstärke. Erst wenn die Wartezeit länger wird, erweitert der Server etwas das Suchfeld, damit man nicht ewig auf den Start des Spiels warten muss, und nimmt stattdessen in Kauf, dass die Spielstärke sich etwas mehr unterscheidet.

Da es allerdings auch viele Spieler gibt, die lieber selbst einen Tisch aussuchen, statt das Schnelle Spiel zu starten, mussten wir uns auch dafür eine Lösung einfallen lassen. Nachdem wir diverse Möglichkeiten durchgesprochen hatten, haben wir uns für die folgende Variante entschieden: Der Server zeigt in der Spiel-Liste ab sofort nur noch Tische der eigenen Spielstärke an.

Die Änderung im Detail

Wir haben die Spiel-Liste zunächst in 3 Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 gilt für Spieler bis zu einer Sternenwertung von 15 Punkten (d.h. 1 bis 3 Sterne), Gruppe 2 von einer Wertung über 15 bis 23 (d.h. 3 bis 4 Sterne) und Gruppe 3 für alle Spieler mit einer Wertung über 23 (d.h. 4 bis 5 Sterne). Durch die von uns gewählten Werte ist die Spielerschaft ungefähr in drei gleichgroße Gruppen eingeteilt, was wichtig ist, damit in jeder Gruppe die Tische schnell voll werden und starten können.

Alle Spielerinnen und Spieler sehen in der Spiel-Liste nun nur noch die Tische mit Spielern der gleichen Gruppe. Damit ihr weiterhin mit euren Freunden und Vereinsmitgliedern spielen könnt, zeigen wir euch außerdem in jedem Fall immer die Tische eurer Freunde, Vereinsmitglieder und generell alle privaten Tische an.

Aktuell ist nur Skat-Palast von der Änderung betroffen, da dort die Spielerschaft am größten ist. Die Größe der Spielerschaft ist von Bedeutung, damit sichergestellt ist, dass jederzeit genügend Spieler online sind, wenn nun nicht mehr jeder Spieler jeden Tisch sieht.

Die Auswirkungen

Wie genau sich diese Änderung auswirkt, haben wir statistisch ausgewertet. Wir haben uns für jeden Tisch angeschaut, welche Spielstärke die Teilnehmer hatten, wie lange die Wartezeit war, bis der Tisch gestartet ist, und wer den Tisch gewonnen hat (bei Gleichstand zählen beide, bzw. alle 3 Spieler als Gewinner). Hier seht ihr den Zustand vor der Änderung:

SpielerWartezeitGewinnrate
1 Stern4,91 Sekunden30,39%
2 Sterne5,23 Sekunden37,60%
3 Sterne6,26 Sekunden38,02%
4 Sterne9,76 Sekunden41,04%
5 Sterne19,00 Sekunden45,08%

Die Wartezeit gibt an, wie lange es vom Betreten des Tisches bzw. vom Starten des Schnellen Spiels im Schnitt gedauert hat, bis der Tisch voll war. Die Gewinnrate gibt an, wie häufig ein Spieler die höchsten Punkte am Ende eines Tisches hatte. Da wir mit 1 und 3 Runden Tischen recht viele kurze Tische dabeihaben, kommt es recht häufig vor, dass es mehr als einen Gewinner am Tisch gibt (ca. 14% aller Tische). So ist also zu erklären, dass es im Schnitt mehr als 33% Gewinner bei Skat gibt.

Im Folgenden sehen wir nun die Zahlen nach der Änderung:

SpielerWartezeitGewinnrateÄnderung
1 Stern7,35 Sekunden34,72%+14,24%
2 Sterne8,49 Sekunden40,81%+8,54%
3 Sterne10,83 Sekunden39,68%+4,37%
4 Sterne14,85 Sekunden38,59%-5,97%
5 Sterne24,85 Sekunden42,54%-5,63%

Wir sehen also, dass sich die Gewinnraten für die schwächeren Spieler deutlich verbessert haben, bei vertretbaren Verlängerungen der Wartezeiten für alle Spieler. Mit unter 15 Sekunden für alle Gruppen außer den 5 Sterne Spielern starten die Tische nach wie vor extrem schnell. Bei 5 Sterne Spielern sehen wir generell die Tendenz, Tische mit hohen Anforderungen oder hohen Einsätzen zu eröffnen, es ist also nicht verwunderlich, dass diese Spieler hohe Wartezeiten haben und auch gerne in Kauf nehmen.

Wir haben das Ganze auch nochmal visuell aufbereitet, hier seht ihr die Spielstärkenverteilung (x-Achse) mit der der entsprechenden Gewinnrate (y-Achse) nach der Änderung. Je weiter wir uns den Rändern nähern, desto weniger Datensätze gibt es, insofern beginnen die Daten dort stark zu schwanken.

Die Verbesserung für die schwächeren Spieler kommt natürlich auf Kosten der stärkeren Spieler, die nun nur noch unter sich spielen. Für Spieler mit 4 Sternen und höher steigt also die Herausforderung, weil es keine Möglichkeit mehr gibt, einfache Siege gegen schwächere Spieler zu erringen. Das Feld wird insgesamt ausgewogener, auch wenn starke Spieler nach wie vor häufiger gewinnen als schwächere.

Wie geht es weiter?

Mit den Ergebnissen sind wir erstmal sehr zufrieden. Wir freuen uns darüber, dass wir das Feld nun etwas gleichmäßiger aufteilen können und Spieler mit wenigen Sternen nicht mehr schutzlos den Profis ausgeliefert sind. Wir werden diese Änderung natürlich auch weiterhin im Auge behalten und schauen, ob es neue Entwicklungen gibt, die unserer Aufmerksamkeit bedürfen.

Weiterhin planen wir, die Liste zukünftig nicht fix in 3 Gruppen einzuteilen, sondern dies von der Anzahl der Spieler abhängig zu machen, die online sind. Das könnte bedeuten, dass es zukünftig in Skat zur Abendzeit 4 oder sogar 5 Gruppen gibt, morgens um 3 Uhr aber wie zuvor nur 1 Gruppe. Indem wir die Gruppenanzahl von den verfügbaren Spielern abhängig machen, können wir jederzeit das Optimum zwischen kurzer Wartezeit und gleicher Spielstärke liefern.

Mit einer dynamischen Anpassung der Spielerschaft wollen wir die Änderung dann zukünftig auch in unsere anderen Spiele einführen, in denen weniger Spieler online sind, so dass es zumindest in den Abendstunden eine Unterteilung in mehr als eine Gruppe gibt.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße und gut Blatt,
euer Spiele-Palast Team

106 Kommentare

  • Mitunter verstehe ich das nicht. Ich habe in den vergangenen Tagen eine ganze Reihe von Spielen absolviert. Es ist mir klar, dass man nicht jede Partie gewinnen kann. Allerdings finde ich es merkwürdig, dass ich – gefühlt – von zehn Spielen in sieben bis acht keine Joker bekomme, meine Gegner hingegen in jedem Spiel zwei oder gar drei Joker erhalten und entsprechend klar gewinnen. Teilweise entschuldigen sie sich schon bei mir für ihr Blatt. Manchmal habe ich gerade einmal eine Karte aufgenommen, da macht der Gegner bereits Hand. Da kommt Frust auf. Geht es anderen ähnlich?

    • spielepalast

      Hallo Tuulas Opa,

      zumindest die Anzahl der Joker beim Start des Spiels kannst du in deiner Statistik nachsehen und überprüfen, ob du dort wirklich statistisch benachteiligt bist oder ob dein Gefühl dich trügt. Wir geben bei Rommé für alle Kartenwerte an, wie oft du sie beim Start im Schnitt über die letzten 100 Spiele erhalten hast, und ob es dabei Abweichungen von der statistischen Wahrscheinlichkeit gibt.

      Viele Grüße

  • Zu Eurem ganzen Sternenmist, der sich in allen Spielen der
    Palastgruppe wiederfindet, habe ich eine einzige Meinung:
    Weg mit dem Mist.
    Das ist nur eine einzige Brücke zur Aufwiegelung der reichlich
    vorhandenen Chaoten, ihre disqualifizierenden Meinungen unter die
    Leute zu bringen.
    Es liegt in der Natur des Menschen, andere herunterzuputzen um sich
    selber besser zu fühlen und mit dem Sternenquatsch bietet Ihr
    dazu auf Euren Plattformen reichlich Gelegenheit.
    Dazu kommt noch die Frage nach der Qualität dieser Bewertungen,
    die ich aus reichlicher Spielerfahrung doch sehr in Frage stelle.
    Eine Antwort hierzu könnt Ihr Euch sparen,spielen werde ich weiterhin,
    da die eigentliche Spielumsetzung doch recht gelungen ist und ich
    die etwas seltsame Mischerei nachvollziehen kann!

    • spielepalast

      Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was in der Kommentarspalte los wäre, wenn wir ankündigen würden, die Sterne ersatzlos zu streichen… 😀

      • bisher waren die sterne „just for fun“, das ist jetzt nicht mehr so.

        aber schön zu lesen, dass microsoft es genauso mact, dann muss es einfach gut sein

  • Ich finde die neue Regelung nicht gut und hoffe, dass das bald wieder geändert wird.
    Stimme der Meinung von „Diddi“ „Burkhard“ „Jühnichen“ voll zu.

  • Ich finde die neue Regel total blödsninnig, da es sich nur um öffentliche Tische handelt. Spielstarke Spieler können weiterhin gezielt mit Premium auf spielschwache warten und sie mit Sonderregeln zermürben. So ist dem Verstoss gegen AGB 7.3 sicher nichts entgegen gesetzt.
    Welche Lösung können wir da diesbezüglich erwarten? Bald startet das neue Quartal!

  • Yvonne Arnold

    Hallo liebes Team vom Spielepalast. Habe mir mal das Premium gekauft UND bezahlt. Es wird aber nicht freigeschaltet und wenn ich erneut auf kaufen klicken wird angezeigt, dass ich es bereits besitze. Bitte um Klärung. (Belegbar via Screenshorts)
    Danke

    • spielepalast

      Hallo Yvonne,

      vielen Dank für deine Nachricht. Sollte es bei der Anzeige deines Einkaufs zu einer Verzögerung kommen, bitte ich um Entschuldigung! Bitte beende die App und starte sie dann neu, bis du wieder im Hauptmenü mit den 6 Knöpfen bist. Wiederhole dann den Vorgang, beende die App nochmals und logge dich wieder ein. Dein Premium Einkauf sollte spätestens dann angezeigt werden. Falls es weiterhin nicht klappt, melde dich bei uns bitte via E-Mail an support@spiele-palast.de, damit wir den Vorgang zeitnah klären können.

      Viele Grüße

  • Ich finde die neue Regelung super!
    Habe nie eingesehen, warum ich gegen Spieler mit wenig Sternen viele Punkte verliere, nur weil sie ein todsicheres Spiel haben, und kaum Punkte gewinne, selbst wenn ich gut gespielt habe.
    Die ganze Meckerei kann ich nur bestimmt verstehen, da man doch immer noch seine eigenen Tische kreieren kann, oder?

  • Lieber Skatpalast,

    zunächst einmal vielen Dank für die schnelle Bearbeitung der Spieler und Vereinsanliegen. Hier ist eine deutliche Verbesserung eingetreten. Es ist toll, dass Ihr Euch mit der Verbesserung des Spielbetriebes beschäftigt.

    Uns ist allerdings nicht bekannt, dass die Verteilung bisher ein Problem war. Über die Sternewertung bei der Tischerstellung wurde eine gewisse Ausgewogenheit hergestellt. Im Gegenteil haben viele 4 und 5 Sternespieler Spieler ab 3 Sternen, also vermeintlich schwächere Spieler, zugelassen. Immerhin spielen in den Top 100 der Quartalswertung 14 % 2 und 3 Sternespieler plus die 4 Sternespieler unter 23 Punkten. Würden diese zigtausende Spiele spielen, wenn es ein Problem geben würde?

    Steht eine Online Plattform nicht auch in einer sozial gesellschaftlichen Verpflichtung? Darf jemand mit einem Auge nicht hinein, mitspielen oder mitmachen!? Wird man mit 1, 2 oder 3 Sternen ausgesperrt?

    Warum immer diese Alleingänge? 95% aller Spieler der nach Punkte führenden in der Quartalswertung gehören Vereinen an. Warum werden diese nicht gefragt?

    Ihr habt ein Problem gelöst, was keins ist und für das es eigentlich über die Tischerstellung oder das schnelle Spiel Lösungen gibt. Das geht hoffentlich nicht zu Lasten weiterer, wichtigerer Verbesserungen.

    Mit großer Sorge beobachten wir diese Art von Eingriff! Es ist eine nicht erwünschte Eingrenzung, die sich auch über eine heute begrenzte Freundesliste fortsetzt!

    Wir respektieren die Gewinnerzielungsabsicht der Spielepalast GmbH und wissen daher auch die großzügige kostenlose Nutzung zu schätzen. Wir wissen aber auch, dass in unserem Verein über 150 Spieler noch viel mehr Menschen spielen, die nicht nach Leistung zudem noch abhängig vom Kartenglück gewertet werden wollen! Der Wert eines Menschen lässt sich nicht kategorisieren!

    Gut Blatt mit sportlichen Grüßen
    Vorstand Mavericks

    • Guter Beitrag!

      By the Way: Es gibt auch Einzelspieler (ohne Verein), die allein aus Spaß an der Freud und ungebunden mit vielen unterschiedlichen Typen spielen wollen.

      Ich zum Beipiel

  • Hallo nochmal ans Bestimmerteam,
    darf ich bitte wieder mit allen spielen…meine jetzigen Gegner kennen die einfachsten Grundregeln nicht…Langer Gegner, kurze Farbe, in Mittelhand setzten…usw.
    Es macht weniger Freude zu gewinnen und mehr Ärger zu verlieren, wenn einfach Bullshit gespielt und gereizt wird…
    Eure Umstellung der Einteilung ist mehr als fragwürdig und nicht im Sinne des Skatspielens…!
    Gruß von einem genervten Skatfreund eurer Plattform.

  • Nur mal so ne Idee – wie wäre es mit einem neuen Tischtyp.

    Die, die gerne mit „Gleichstarken“ spielen möchten, wählen sich „Ihren“ Tisch und die anderen halt einen „freien“ Tisch (Namen sind Schall und Rauch).

    Wenn man diese dann noch farblich abgrenzen würde (also nicht mit einem Symbol für adler-äugige) dann könnte das eine runde Sache werden?

    • Super Idee. Pragmatisch und allen gerecht werdend. Die bisherigen Antwort-Kommentare des Betreibers lassen aber befürchten, dass keine Korrektur erfolgt und man bei dieser mehr als umstrittenen Änderung bleiben wird. Ich habe da wenig Hoffnung und vorerst einmal gefrustet aufgehört zu spielen.

      • Das sehe ich allerdings auch so. Vielleicht wäre es hilfreich gewesen, wenn man dabei geholfen hätte, dass SP selbst auf diese Idee kommt.

        Frech, ich weiß. Habe heute wieder ein Viertelstündchen gespielt, es macht einfach weniger Spaß, es ist viel Farbe herausgenommen worden.

        Ein Argument war: andere machen es auch so. Aber ich bin bei Skatpalast, weil die das eben nicht so gemacht hatten!

        AAABER: Nicht alles war schlecht. So ist es durchaus gelungen, die Pöbelei und unverschämten Beleidigungen fast vollständig zu eliminieren, das ist klasse!

  • Nolone Cowboy

    Hallo,
    Ich finde eure Änderung ganz lobenswert.
    Wann wird diese auch im Schafkopfpalast eingeführt?

    Ist ja auch schön, wenn eure Programmierer trotz der Umstellung FLASH auf HTML5 noch Zeit für solche Änderungen haben.
    Leider fehlt aber anscheinend die Zeit um geeignete Änderungen gegen Betrügereien im Schafkopfpalast zu programmieren.
    Echt schade!!!!

    Gruß
    Gerhard

  • Hallo Spiele-Palast,

    könnt ihr schon eine Aussage treffen, welche Spiele ihr in naher Zukunft ebenfalls umstellen wollt?

    Wir haben im Verein bereits erste interessante Diskussionen und der Tenor scheint zu sein, dass die Idee vom Grundansatz gut ist und für mehr Gerechtigkeit und weniger Frust sorgt.
    Die Skepsis richtet sich eher auf Bedenken, wie nachteilig sich das ganze auf die Wartezeit der 4-5 Sterne-Spieler auswirkt.
    Zudem sind imho nicht alle angebotenen Varianten des Spiels so ohne weiteres durch den True-Skill -Wert untereinander vergleichbar. (Ich vergaß zu erwähnen, dass ich aus der Mau-Mau-Ecke komme 😉 .) Aufgrund der besonderen Mischung aus Zufall und Können des Spiels halte ich einen in einem 3-er-Standard-Modus erspielten True-Skill-Wert von 28 für einen absoluten „Top-Wert“, im 2-er-Duell mit Sonderregeln aber nur für „schon sehr gut über dem Durchschnitt“… Der 3er-Standard-Spieler wird es also weitaus schwerer haben, geeignete Gegenspieler auf seinem Niveau zu finden, als der 2er-Duellierer…

    Die weitere Problematik einer ausreichend großen Gruppenbildung je nach Tageszeit und Spiele-App habt ihr ja im Blog schon selbst angesprochen…

    Ein anderes Feld sehe ich in der mit der Neuerung einhergehenden Einteilung in abgegrenzte Gruppen. Eine Einteilung in (Gut, Mittel, Schlecht) hat für mich immer auch eine negative Assoziation der Aus- und Abgrenzung., Ich habe bisher die besondere Einfachheit des Zugangs von Jedem zu Jedem und die daraus resultierenden „Zufallsbekanntschaften“ in euren Spielen sehr zu schätzen gewusst.
    Dieses Empfinden hängt aber sicher von jedem selbst ab und mag von Spiel zu Spiel unterschiedlich sein. Wenn Leute, die an Preis-Skat-Turnieren teilnehmen, immer wieder an Neuling-Tischen landen, an denen dann am Ende alle drei Spieler frustriert sind, ist sicher keinem gedient…

    Ich für mich bin jedenfalls sehr gespannt auf diese Neuerung.

    Herzliche Grüße,

    Euer Mr.Z von Mau Mau:-)

    • spielepalast

      Hallo Mr.Z,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir gehen davon aus, dass wir eine Einteilung in zwei Gruppen frühestens ab 1.000 Spielern online vornehmen werden, bei Mau-Mau ist also im Normalfall eher keine Einteilung in Gruppen zu erwarten.

      Viele Grüße

  • Es ist nicht nur die Spielstärke, die den Score bestimmt, sondern es ist immer auch Glück dabei, welche Karten man bekommt. Weiterhin kann riskantes Spielen gut oder schlecht ausgehen. Und dann ist es manchmal tagesformabhängig, wie man spielt. Daraus einen Score zu ermitteln ist reichlich arrogant, wenn er zur Gruppenbildung genutzt wird. Ich will an meinem Tisch nicht immer die gleichen Leute haben, Vielfalt macht hier ebenfalls den Reiz aus. Wenn ein schlecht spielender Neuling mein zweiter Mitspieler gegen den Einzelspieler ist, ist das schlecht, wenn er einer meiner Gegner ist, wenn ich Einzelspieler bin, ist das nicht schlecht. Im realen Leben bestimmt der Wirt auch nicht, welcher Gast in welchen Raum darf, weil er gerne gruppieren möchte, um den Umsatz zu steigern.

    • spielepalast

      Hallo Roger,

      im realen Leben sitzen allerdings auch nicht 3.000 Leute an der Theke und wollen jetzt sofort Skat spielen 😉 Aber im Ernst: Wir denken, eine Einteilung in Spielstärken ist absolut sinnvoll und für alle Beteiligten fair. Und wer das gerne nicht möchte, kann an eigenen Tischen spielen wie bisher.

      Viele Grüße

    • Auf Dauer entspricht der Score dem Können.
      Da hilft irgendwann kein Glück mehr!

  • könnt ihr mir mal erklären wie die sternewertung entsteht.ich fühle mich da sehr ungerecht bewertet.wieso werden spieler die zusammen spielen unterschiedlich gewertet-dereine kann ohne den andern eh nicht gewinnen.

    • spielepalast

      Hallo Fummelfreak,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir verwenden zur Berechnung den TrueSkill Algorithmus von Microsoft. Dabei erhält jeder Spieler mehr Erfahrung bei einem Sieg, je besser der besiegte Spieler war. Umgekehrt verliert man mehr Erfahrung bei einer Niederlage, je schwächer der Sieger war. Weiterhin spielt eine Rolle, wie lange man schon spielt und wie gut der Algorithmus die eigene Spielstärke bereits kennt. Falls du dich für das Thema interessierst, findest du online diverse Publikationen zum TrueSkill Algorithmus.

      Viele Grüße

  • Anhand eurer Antworten sind für euch nur die neuen Spieler interessant, nicht die „alten Hasen“. Interessant die von euch vorgenommene Wertung der Spieler. Da weiß man für die Zukunft ja, welche Schlüsse daraus zu ziehen sind. Wird demnächst vorgegeben, zu welcher Zeit wir mit wem zu spielen haben? Sind weitere wertvolle Änderungen geplant? Da kann man nur noch staunen und sich wundern……

    • spielepalast

      Hallo Urmeli,

      nein keinesfalls, wir streben danach, allen Spielertypen das bestmögliche Erlebnis bieten zu können. Wenn du dir den Artikel oben anschaust wirst du sehen, dass auch nach der Änderung die starken Spieler immer noch häufiger gewinnen als die schwachen Spieler. Wir haben lediglich für etwas mehr Ausgleich gesorgt, da es vorher doch recht unausgeglichen war.

      Viele Grüße

  • ehrlich gesagt eine absolute frechheit so in den spielverlauf einzugreifen. was mir gefällt ist das selbst schwächere spieler in ihren kommentaren sagen das sie selbst entscheiden möchten gegen wem sie spielen wollen. sind wir doch mal ehrlich diese aktion ziehlt doch null auf das interesse der spieler ab sondern nur darauf das eine pottentielle gruppe von spielern an denen ihr geld verdienen könnt vom abspringen abgehalten werden soll in dem man sie zufriedener stimmt. es ist nun mal so das es schwächere und stärkere spieler gibt. davon profitieren beide seiten. die starken gewinnen auch mal riskante spiele und die schwachen lernen dadurch. es ist mir nicht nachvollziehbar warum man das, wenn nicht aus oben angeführtem grund, ändern sollte.

    • spielepalast

      Hallo Jan,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir greifen in den Spielverlauf gar nicht ein, wir haben lediglich das Verfahren zur Tischfindung geändert, um die Spielerfahrung für alle Spieler zu verbessern. Es ist in Online-Spielen ganz normal und üblich, die Spieler nach Spielstärken aufzuteilen, damit nicht ein Teil der Spieler ständig nur verliert.

      Viele Grüße

    • Ralf Bögershausen

      so ungefähr sieht es aus-3 Blöcke.in fast allen online Clubs so -leider.Schwächere Spieler können nur durch das Spielen mit besseren lernen wenn sie wollen,man kann ja jedes spiel nachsehen.

      • spielepalast

        Hallo Ralf,

        um die Möglichkeit des Lernens zu gewährleisten, erlauben wir wie oben beschrieben außerdem uneingeschränkt das Spielen mit Vereinsmitgliedern, mit Freunden, und an privaten Tischen. Das wird dann aber eben „selbst“ organisiert und geht nicht zu Lasten von Spielern, die vorher nicht gefragt wurden, ob sie als Trainigspartner zur Verfügung stehen wollen.

        Viele Grüße

        • Ihr passt wunderbar zur Politik, solltet in den Bundestag gehen. Nun wird sogar schon im Interesse eures skrupellosen Geldverdienens,an die Mündigkeit der Spieler gegangen. Wer seid ihr eigentlich, dass ihr euch solche Frechheiten herausnehmt ???

      • Das bedeutet ja nicht automatisch , das dieses in den anderen onlinportalen genutzte Prinzip gut ist

    • Andrea Eckhardt

      Ich finde das nicht in Ordnung, man muss doch selbst entscheiden dürfen

  • Fränky aus Holstein

    Hallo Skat Freundinnen und Freunde,
    Ich bin noch ein ziemlich junger Spieler mit ca.8500 Spielen. Die neue Umstellung hat sich für mich weder Positiv noch Negativ ausgewirkt. Es gibt glaube ich in allen Klassen Spieler mit dem man gern spielt und solche mit denen man weniger gern spielt. Für mich ist das alles nur ein Spiel! Ich persönlich kann weniger sagen das in den oberen Klassen besser gespielt wird, denn ich habe auch schon mit Leuten gespielt die weit über 100000 Spiele hatten und mit denen die gerade mit 0 angefangen haben. Und alle Spiele waren schön. Ich wünsche mir nur dass es so weitergeht!
    Und wünsche allen immer ein gutes Spiel. Denn es kann immer nur eine Siegerin oder einen Sieger geben!
    In diesem Sinne! !!!Gut Blatt!!!
    Gruß Fränky aus Holstein

  • Hallo,

    Die Herrscher des Skatpalasts sind jetzt vermutlich überrascht ob der vielen negativen Reaktionen. Wir haben es doch nur gut mit Euch gemeint, wir wollten doch nur Euer Bestes.

    Was das ist, weiß nur ich, und nur ich ganz allein.

    Schon eine Chuzpe, sich nicht vorher ein paar Meinungen geholt zu haben.

    Es ist schon klar, wer hier das Sagen hat. Es ist aber auch klar, wer hier nicht mehr sein Geld lässt.

    Richtig! Ich gehöre zu den Dummen, die sich einen Premium-Status gekauft haben. Der läuft noch seine 120Tage, und dann werde ich ernsthaft darüber nachdenken, ob verlängern, als „Normalo“ spielen oder gar nicht mehr.

    Ich spiele nicht um Punkte, Sterne, Ruhm und Ehre, sondern einfach nur aus Spaß an der Freud. Und dazu gehören auch die Spieler, die nicht so gut sind, teils neu, teils unsicher, teils überraschend stark oder auch einfach nur mal Glück haben. Die Vielfalt vermisse ich sehr, denn derzeit ist es doch sehr eintönig geworden, kaum Überraschungen, die Spieler recht verkniffen.

    Leute! Wenn Ihr es nicht rückgängig machen wollt (Ehrverlust oder was-weiß-ich), dann macht es besser.

    Und immer dran denken: WIR SIND ERWACHSEN!

    In diesem Sinne
    Gut Blatt Allerseits!

    • spielepalast

      Hallo Abraxas,

      vielen Dank für deine Nachricht. Die Änderung ist eine Reaktion auf die vielen negativen Nachrichten, die uns bezüglich der Chancengleichheit in unseren Spielen, insbesondere von Anfängern und Gelegenheitsspielern, erreicht haben. Wir haben uns also sehr wohl mit den Meinungen der Spielerschaft auseinandergesetzt. Dass wir hier nun viele negative Kommentare vor allem von den alten Hasen sehen ist keine Überraschung, da für die die Änderung ja eher eine Verschlechterung der Siegquoten bedeutet.

      Übrigens ist eine Aufteilung der Spieler nach Spielstärken in Online-Spielen ein Standard-Verfahren, insofern also eigentlich nichts besonderes.

      Viele Grüße

  • Ich verfolge seit Tagen die Kommentare und kann (wie jeder andere auch) daraus ersehen, dass die von euch vorgenommene Einteilung nicht gut ankommt. Daraus sollte man doch ableiten, dass dieses von den Spielern nicht gewünscht wird. Tauft dann doch den Skat-Palast in Skat-Diktatur, oder gebt allen die Möglichkeit mit einem Button selbst zu bestimmen, in welchem Level sie spielen wollen. Es ist keine Schande, einen Fehler einzugestehen und zu berichtigen. Aber es ist eine Schande, auf negative Kritik nicht zu reagieren.

    • spielepalast

      Hallo Engelchen,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir reagieren doch, indem wir auf die Kritik eingehen. Aber bitte verwechselt nicht die Stimmungsmache aus den Vereinen, die wir hier beobachten können, mit einem repräsentativen Umfrageergebnis. Unsere Änderung richtet sich vor allem an die Anfänger und Gelegenheitsspieler, und diese werden sich wohl eher selten in unseren Blog verirren.

      Viele Grüße

  • Sollte es bei der neuen Tischfindung bleiben werde ich meine Dauerabbuchung fürs Premium stornieren.. Wo gibt es denn so etwas , das ich mir meine Mitspieler vorschreiben lassen muss. Die Spieler werden in eine 3 klassen Gesellschaft eingeteilt. Wobei die , wie sie diese schwächeren Spieler betiteln , diskriminiert werden und Ihnen die Möglichkeit genommen wird sich beispielsweise mit einem 5 Sterne Spieler zu messen . Das Niveau in der oberste Kategorie ist eine Katastrophe . Es gibt kaum noch ein freundliches Hallo und des öffteren werden Spiele sinnlos weggereizt.

  • Wer kann mir helfen !!!
    Ich bin erst kurze Zeit dabei,muss feststellen,dass ich in den letzten 2 Tagen öfters keine Verbindung halten kann,ich fliege immer wieder während des Spieles raus !!!!
    Dafür werde ich auch noch bestraft.
    Liegt das an meiner Internetverbindung ???

    • spielepalast

      Hallo Micha,

      vielen Dank für deine Nachricht. Bei Schwierigkeiten mit der Verbindung empfehlen wir dir am mobilen Gerät testweise zwischen WLAN und mobilem Netz zu wechseln, meist funktioniert eins besser als das andere. Am PC empfehlen wir dir eine Kabelverbindung statt WLAN. Sollte es trotzdem noch zu Verbindungsabbrüchen kommen, gibt es ggf. generelle Probleme mit deinem Router oder deinem Internetanschluss. In einem solchen Fall kannst du das Spiel mal von einem anderen Anschluss aus testen und schauen, ob das hilft, oder ggf. einen Fachmann zurate ziehen.

      Viele Grüße

      • @Micha
        irgenwie verlaufen? Aber sei’s drum: Die Bestrafung hat damit zu tun, dass früher so Schlaumeier den Tisch verlassen haben, bevor sie (nagativ) bewertet wurden. Das halte ich durchaus für gut.

  • Grundsätzlich finde ich es eine gute Idee, die Option geboten zu bekommen, nur Tische mit ähnlich starken Spielern angezeigt zu bekommen. Allerdings fände ich es besser, wenn man selbst entscheiden kann, ob man das möchte oder nicht. Daher mein Vorschlag, dies als eine Einstellmöglichkeit in den Optionen umzusetzten, und nicht zwangsweise auf alle Spieler anzuwenden. Denn, wie auch schon einige hier geschrieben haben, möchten vielleicht Spieler mit geringerem True Score gegen Spieler mit höherem True Score spielen und umgekehrt. Dies wird momentan größtenteils beschnitten.

  • Danke für die Änderung, bin damit sehr zufrieden!
    Aber ich mag nicht, dass so viele Spieler sich als „Neulinge“ mit einer langen Zahl ausgeben. Jeder Spieler sollte sich einen zutreffenden Namen auswählen.
    Danke

  • Gut finde ich auf jeden Fall, dass man weiterhin die Tische seiner Freunde und Vereinskameraden angezeigt bekommt, auch wenn die eine deutlich andere Sternewertung haben.

    Wenn das technisch möglich ist, sollte es ebenso technisch möglich sein, dass einem die Tische der Spieler, die man ignoriert oder von denen man ignoriert wird, nicht mehr angezeigt werden, auch wenn sie in derselben Wertungsgruppe sind. Das wäre mal eine echte Verbesserung!

    Ich klicke immer zuerst das Kartensymbol an, um die Regeln zu sehen, insbesondere ob Turnierwertung gespielt wird. Und ich versuche, mir die Regeln einzuprägen, insbesondere ob mit Spitze gespielt wird und mit Patrouillen, denn bei Windows kann ich das während des Reizens nicht einsehen (was übrigens sehr schlecht ist und geändert werden sollte!).

    Wenn ich mir dann noch die Spieler näher ansehe, ist der Tisch oft schon vergeben, darum mache ich das meist nicht. Und so klicke ich immer und immer wieder Tische von Premiumspielern an, die mich aus welchen Gründen auch immer auf ihrer Ignoliste haben. Und in der Zwischenzeit entgeht mir dann ein attraktiver anderer Tisch.

    • Sieht so aus, als würden neue Statements nicht mehr durchkommen. Auch eine Botschaft.

      • spielepalast

        Nein keine Sorge, dauert nur länger am Wochendende 🙂

        Viele Grüße

        • wolfgang schlüter

          ich spiele schon 60 jahre skat und doppelkopf aber so eine ungerechte kartenverteilung gab es weder bei turnieren oder in der kneipe

          • spielepalast

            Hallo Wolfgang,

            die Kartenverteilung ist absolut zufällig und für alle Spieler gleich, es gibt also keine Bevorzugung oder Benachteiligung bestimmter Personen. Wir gehen davon aus, dass wir mit der Einteilung in Spielstärken auch dem Eindruck entgegenwirken können, dass eine Niederlage an der Kartenverteilung hing. Bei großen Unterschieden in der Spielstärke scheint sich dieser Eindruck besonders häufig einzustellen.

            Viele Grüße

  • Hallo an die Bestimmer…Ich spiele jetzt einige Zeit hier und hab mich schon gewundert, warum ich nur noch mit 1-3 Sternen spiele🙄
    Vor einiger Zeit hatte ich auch mal 4 Sterne und bin wieder auf 3 Sterne abgerutscht…war wahrscheinlich mein Fehler?
    Ich vermisse das Battle mit 4&5 Sterne Spielern, dass ist/war doch der Anreiz gerade diese Spieler zu schlagen!
    Seit eurer Änderung sind meine Blätter besser und die Gegner schwächer…aber,ich muss ja nicht alles verstehen ?!
    Ich verstehe durchaus euren Grundgedanken, halte es aber für nicht sinnvoll, schwächere Spieler zu protekten.
    In diesem Sinne…Grüße und vllt. solltet ihr es nochmal überdenken.

    • Ulrich Dieterle

      Jetzt werden wir schon beim Skatspiel bevormundet!!!Unglaublich was manch Leute sich herausnehmen 😱

  • Vielen herzlichen Dank für diesen Blogeintrag, den ich zufällig – leider gerade erst – entdeckt habe. Jetzt habe ich endlich die Erklärung, warum ich seit Tagen in der Wertung nach unten durchgereicht werde und mich mittlerweile bei 14 wiederfinde, nachdem ich zuvor dauerhaft und konstant immer bei 17-20 stand. Toll, zu was eine Computeränderung und Ihr manipulativer Eingriff führt.

    • spielepalast

      Hallo Roundup,

      vielen Dank für deine Nachricht und dein Feedback. Wenn du dir unsere statistische Auswertung oben im Artikel anschaust, siehst du, dass nach unserer Änderung für Spieler mit 1 bis 3 Sternen die Gewinnrate deutlich nach oben angestiegen ist. Deine Erfahrung entspricht also nicht dem, was wir insgesamt beobachten, sondern ist demnach eher die Ausnahme.

      Viele Grüße

      • 1.) Was auch immer Ihre Statistik sagt…ich habe 6 Wertungspunkte seit Ihrer Änderung verloren – und ich spiele genauso gut bzw. schlecht wie vor Ihrer Änderung

        2.) Es macht keinen Spaß permanent nur noch mit/gegen 1- und 2-Sterne Spieler zu spielen: Das Reizen dauert ewig, das Drücken dauert unendlich lange, das Spiel selbst läuft nur schleppend, die Partner sind schwach.

        3.) Ich möchte wieder gegen 4- und 5 Sterne-Spieler spielen. Ansonsten beantrage ich, dass

        4.) Sie mir meine gestern geleistete Zahlung erstatten.

  • Hallo zusammen , was mich hierbei am meisten irritiert, ist die Tatsache, das erstmalig in das spielgeschehen eingegriffen wird, und noch dazu öffentlich kommuniziert. Was kommt als nächstes ? Einsterner fordern mehr Buben zum Lernen ? Es gibt ja nunmal schon den Welpenschutz bis zum 1000 ten Spiel. Zeigt mir bitte ein Skatturnier , wo ich im Vorfeld entscheiden kann , ob ich starke oder schwache Spieler am Tisch habe. Ich persönlich , spiele nur mit Spielern ab 4 Sterne, bringt mir halt mehr Spaß. Missbilligen kann ich hierbei nur , jeglichen Eingriff des Veranstalters in das Spielgeschehen , in welcher Art auch immer. Das ist meistens der Anfang vom Ende. GB

    • Irgendwas muss da an mir vorbeigegangen sein: Welpenschutz bis zum 1000. Spiel?

      • spielepalast

        Hallo Sir Fenris,

        einen Schutz, Vorteil oder irgendeine sonstige Anpassung für neue Spieler bis zum 1000. Spiel oder irgendeiner anderen Grenze gibt es bei uns nicht, mit Ausnahme der in diesem Artikel beschriebenen Änderung und der Demo für Altenburger Decks.

        Viele Grüße

  • Hallo,

    Ich spiele eigentlich gerne mal gegen staerkere Spieler und finde es schade, dass das jetzt nicht mehr automatisch passiert.

    Ein groesseres Problem an dieser neuen Version finde ich allerdings die Unterteilung der vorhandenen Spieler in kleinere Gruppen. Zur Tageszeit in Deutschland ist das wahrscheinlich kein Problem, aber wenn man von einer anderen Zeitzone aus spielt wie ich (haeufig zur deutschen Nachtzeit), dann erhoehen sich die Wartezeiten erheblich.

    Ich hatte mich schon seit ein paar Tagen gewundert, warum ich ploetzlich so lange warten muss, bis mein Tisch sich fuellt und das Spiel endlich beginnt. Vor der Aenderung ging das immer sehr schnell. Jetzt dauert es erheblich laenger. Bei meinem letzten beiden Spielen (so um 2.15 Uhr deutsche Zeit) habe ich 33 Sekunden und 28 Sekunden auf Mitspieler gewartet. Das ist dann doch eher langweilig.

    Viele Gruesse

    • spielepalast

      Hallo Mia,

      vielen Dank für deine Nachricht und deine Rückmeldung zur Nachtzeit. Wie in dem Artikel ganz am Ende beschrieben, planen wir, zukünftig die Anzahl der Spieler bei der Gestaltung der Spielgruppen zu berücksichtigen, so dass es nachts weniger Gruppen gibt als tagsüber und die Wartezeiten immer gleich kurz bleiben.

      Viele Grüße

  • Mir gefällt das auch nicht, ich möchte selber entscheiden können mit wem mich spiele. Oder kommt als nächstes das Premium sowas dann darf und für normalo wird es dann weiterhin so gehandhabt wie jetzt neuerdings.

    • Ralf Bögershausen

      es wird immer schlimmer -werd demnächst beim Preisskat auch nach der Gewinnergruppe fragen.Man lernt durchs spielen und von besseren Spielern.Das war das I-Tüpfelchen,Wertung ist sowieso lachhaft-ich war in mehreren Clubs?! da werden von einigen Spielern an den Privattischen die Wertungen hochgejubelt.Dazu Sächsische Spitze etc .Das hat hier mit ordentlichen Online Skat nix zu tun-leider da der Aufbau gut ist

  • Hab mich schon gewundert, wohin die Vielfalt an Spielern verschwunden ist. Mir gefällt die Lösung auch nicht, auch 3-Sterne Spieler sind teilweise sehr stark und eine Gewinngarantie gibt es nicht, wenn man mit einem „schwächeren“ Spieler gegen einen anderen „Schwachen“ Spieler spielt, weil man hier runtergerissen werden kann durch „dummes“ Spiel.

    Aber das war für mich ein Reiz, dem ich mich gelegentlich gerne gestellt habe und aktuell vermisse.

  • Und wenn man gerade mit besseren Spielern spielen will?? Eine Vorauswahl vom System ist absolut bevormundend und unnötig.

  • Hallo,
    das finde ich SEHR GUT.

    So kann ich „gefahrlos“ auf einen Dreier einloggen, ohne mit einem oder zwei Einsternen spielerisch Schiffbruch zu erleiden. Und obendrein mit vergleichsweise hohem Abzug der Wertungspunkte bestraft zu werden.

    Außerdem: Wenn ich bisher Spiele mit 4- oder 5-Sternen wollte, was so der Fall ist, mußte ich relativ lange warten, bis das zustandekam, speziell und insbesondere, wenn ich den allgemeinen hype um sächsische Spitze nicht mitmachen möchte.

    Also, ich begrüße das sehr.

  • Ich finde die Änderung nicht gut:
    Die Sterne- Wertung ist sehr stark vom Kartenglück geprägt. Aus einer Kohorte gleichermaßen routinierter Spieler werden immer die mit der besseren Wertung hervorgehen, die statistisch gesehen häufiger mit einem guten Blatt gesegnet sind.
    Andersrum werden Spielern mit weniger Sternen Gelegeheiten genommen, ihre Wertung in Phasen des Kartenglücks zu verbessern, da sie ja weniger Möglichkeiten bekommen, gute Blätter an Tischen mit höherrangigen Spielern zur Geltung zu bringen und dadurch ihre Wertung stärker zu steigern.

    Das neue Prinzip trägt meiner Meinung nach zwar dazu bei, uns Spieler länger bei der Stange zu halten (weniger Frust) und dadurch mehr Umsätze zu generieren. Es verfälscht aber das „echte“ Skaterlebnis fördert Ghettoisierung.

    • spielepalast

      Hallo grüne Neune,

      nach unserer Auswertung können wir sagen, dass es genau umgekehrt ist. Anhand der Sternenanzahl können wir vorhersagen, wie häufig ein Spieler im Schnitt gewinnen wird. Das bedeutet exakt das Gegenteil: Nicht, dass die Sterne vom Kartenglück abhängen, sondern dass die Anzahl der Sterne eine gute Aussage darüber macht, wie häufig ein Spieler gewinnen wird. Natürlich nur langfristig, über einen kurzen Zeitraum hat das Kartenglück natürlich seinen Anteil, langfristig gleicht es sich aber aus und spielt kaum noch eine Rolle.

      Indem wir nun alle Spieler in 3 Gruppen aufteilen, sorgen wir dafür, dass auch schwächere Spieler häufiger gewinnen und das Spiel für Anfänger somit weniger frustrierend ist (in der Vergangenheit war dies häufig ein Kritikpunkt von neuen Spielern). Spieler die stark spielen, werden aber nach wie vor aufsteigen und dann in eine neue Gruppe versetzt werden.

      Viele Grüße

  • hatz vom hatzelstein

    hallo erst mal.ich finde das neue angebot sehr gut durchdacht.so hat auch der weniger sieg gewohnte eine reelle chance.nur eine kleine sache noch, die mich oft ärgert, wenn ich eine runde aufmachen möchte sehe nur den 2. spieler und dessen wertung u.kann entscheiden ob ja oder nein .. der 3. kommt wie der blitz und schon haste einen 5 sterne general mit dem du aber nicht spielen willst, aber nicht mehr los kriegst und schon biste meistens geliefert.!!könnte man den 3. nicht ein paar sekunden stehen lassen so daß man eine entscheidung fällen kann.bei anderen plattformen geht das so.ist doch eine überlegung wert.ich denke daß dies vielen mitspielern so geht.. weitermachen in diesem sinn hatz v.hatzelstein

  • Edith Schmahljohann

    Vielleicht ist es ja möglich in den Optionen eine Erweiterung einzubauen, wo man anreuzen kann, ob man mit stärkeren Spielern spielen möchte ?

    Liebe Grüsse

  • Es geht doch hier nicht um Geld sondern um Spielspaß.
    Wenn ich also auf normalem Weg nicht mehr mit 1,2 und 3-Sternespielern zusammenkomme dann ist es doch ein Leichtes meine Statistik in kurzer Zeit runterzuballern und alles ist wie immer. Ein schlechterer Spieler werde ich dadurch ja nicht und die Sternewertung wieder hochzusteigen dauert dann ja erst mal einige Zeit.
    Das ist zwar nicht diiiie Lösung die man sich dazu wünscht, aber machbar.

  • die Sterne Wertung ist in meinen Augen eh der größte Quatsch.Spiele seit ungefähr 4 Jahren hier im Palast immer mit Premium. In der Sternewertung bin ich nie über 31,32 gekommen. dann wieder wochenlang keine Spiele erhalten und wenn dann solche die kaum oder nicht zu gewinnen waren. War im Januar auf Sternewertung 31.?? und bin innerhalb 3 Wochen auf 19,?? abgefallen, das hat aber nichts mit können zu tun sondern mit eurer Kartenverteilung. daher ist die Aufteilung der Tische in meinen Augen der größte Witz.

  • Hab mich schon gewundert… wo sind die ⭐️ oder ⭐️⭐️ Spieler hin….🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️
    Na ja … wie auch immer….. alles hat zwei Seiten.
    Mein gütiger Skatgott…. was waren das manchmal Duelle. Meinereiner für immer ⭐️⭐️⭐️ 19,7 😤😤😫 und dann ⭐️Star Hero gegen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 🐒🙊🙉🙈🐷…….. das werd ich vermissen

  • Das ist doch Gleichmacherei! Ich will auch mal mit stärkeren und mal mit schwächeren Spielern spielen – der richtige Mix macht den Reiz und ausserdem lernt man mehr wenn mal unterschiedliche Gegner hat.

  • Ich finde ihr hättet eine optionsleiste erstellen sollen,wo jeder spieler selbst wählen kann ob er gegen stärkere antreten möchte oder nicht!
    Ich finde es nicht gut das wir uns nicht mehr frei entscheiden können!

  • Das ist in meinen Augen Schwachsinn. Was kommt als nächstes? Ich bin mündig und will selbst entscheiden, an welchen Tisch und mit wem ich spiele. Dann solltet ihr eine Möglichkeit schaffen, um dieses selbst zu entscheiden und mir nicht eure Entscheidung aufzwingen. Komme mir wie im Kindergarten vor!
    Urmeli

    • spielepalast

      Hallo Urmeli,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Viele Spieler haben sich eine Aufteilung nach Spielstärke gewünscht, wir nehmen deine Rückmeldung hierzu aber gerne auf.

      Viele Grüße

  • Also ohne Flax und Krümel. Ich finde es super. Ich merke die Qualität steigert die Freude, wenn man gegen gleich starke Gegner antritt. Und dann mit einem gleich starken Partner einem starken Spieler das Spiel umzubiegen. Hoffentlich steige ich nicht allzu schnell in die niedrigere Kategorie ab.

  • Vred von Jupiter

    Schade das immer mehr gefiltert wird bei Preisskat kann mann sich die gegner auch nicht aussuchen.demnach müssen die nicht so gut sind ja auch noch bessere Karten kriegen.ihr solltet lieber über Vierertische und Vereinsfusionen nachdenken.

    • spielepalast

      Hallo Vred,

      Turniere gelten weiterhin für alle Spieler, insofern kannst du dort also wie auch beim Preisskat offen gegen alle Spieler antreten.

      Viele Grüße

  • Denke dir einen aus

    Ich schließe mich dem Diddi an, finde absolut Schwachsinn, ich habe ja die Möglichkeit privat einen Tisch aufzumachen und bestimme selbst wer da ran darf, also was soll der Blödsinn. Meine Spielern mit der ich gerne spiele, fällt nun weg weil sie nur drei Sterne hat.
    Also, werde ich mich mich wahrscheinlich rar machen bei Palast und mein Premium auslaufen lassen, so spiele ich nicht; mir werden nur bestimmte Spieler zugewiesen , ist ja wie unsere Politik. Tschüss

    • spielepalast

      Hallo,

      wie oben im Beitrag beschrieben können alle deine Freunde immer deinen Tisch betreten, auch wenn ihr nicht in der gleichen Gruppe spielt. Außerdem werden private Tische immer von allen Spielern gesehen. Wenn du mit Premium einen privaten Tisch aufmachst, kannst du also genauso spielen wie bisher.

      Viele Grüße

  • Ihr solltet mal forschen warum fünf Sterne öfters gewinnt. Das sind Spieler, die nur auf ihre Werung spielen, keinerlei Risiko eingehen und lieber mauern, was auch durch eure Karenvereilung anergen wird. Die Sternewertung ist totaler Schrott, die Vereinswertung (da kostenpflichig) falsch und krimineller Betrug. Die Mitgliederzahlen werden nicht berücksichtigt, kleine Vereine haben keine Chance. Also könnte man die Vereinswertung gleich nach Mitgliederzahl festlegen. Für diese neue Spielerei pfleg lieber eure Plattform, sofern ihr das könnt.

  • Also mal ehrlich, warum Spiele ich hier im Premium-Segment, weil ich mir vorschreiben lassen will, mit wem ich spiele?
    Bestimmt nicht!! Jeder soll an meinen Tisch, genauso wie ich an jeden Tisch möchte. Es sei denn man mag mich nicht, dann ist es halt so.
    Also mein Premium und das meiner Frau werden auf dieser Basis nicht verlängert.

    • spielepalast

      Hallo Helge,

      wie oben im Beitrag beschrieben können alle deine Freunde immer deinen Tisch betreten, auch wenn ihr nicht in der gleichen Gruppe spielt. Außerdem werden private Tische immer von allen Spielern gesehen. Wenn du mit Premium einen privaten Tisch aufmachst, kannst du also genauso spielen wie bisher.

      Viele Grüße

  • Mit Verlaub, das macht keinen Sinn! Die Sternewertung ist Statistik. Spiel selbst mit 5 aber was heisst das? Ist doch auch vom Lauf (Verust oder Zugewinn von 5-6 Wertungspunkten in kürzester Zeit) von den Blättern und von der eigenen Konstitution abhängig, man spielt nicht immer das gleiche Niveau. Wurde schon von 3 Sterne Spielern richtig fertig gemacht und hatte auch nette Tische mit Spieler mit weniger Sternen. Für mich ist das eine klare Einschränkung meiner Entscheidungsfreiheit auf der Plattform, nicht gut!
    Und was ist mit den Turnieren, sortiert Ihr da auch?

    • spielepalast

      Hallo a.w.g,

      nein bei Turnieren gibt es keine Einschränkung, dort bleibt alles, wie bisher. Zu deiner Kritik möchte ich gerne auf unsere Zahlen verweisen: Vor der Änderung haben 1-Sterne Spieler deutlich häufiger das Spiel verloren, als nach der Änderung. Wir denken daher, dass diese Änderung vor allem im Sinne der Anfänger sein dürfte, für die unsere App dadurch weniger frustrierend wird.

      Viele Grüße

  • bin sehr von der neuerung angetan.oft lassen die 4 oder 5 sterne skatgötter die nicht so besternten armen spieler das wissen bis zu beleidigungen (spiel halma z.b.)man hat manchesmal richtig bammel wenn man unverhofft an so einen skatübermenschen gerät u.weis schon vorher dass man keine chance hat. und wenn man eine beleidigung o.falschspiel meldet hat das nie ein nachspiel für den gemeldeten!!! ich finde die abänderung prima.

    • richtig sollen doch die halbgötter unter sich spielen.beim fußball gibt es ja auch 1. 2. 3 .liga da spielt ja auch kleinfischbach nicht gegen die bayern.und wenns mal so sein sollte dann ist ja klar was passiert.die kings wollen nur die chips und vor allem die punkte von den kleinen mit denen sie protzen können(100% gewonnen und 5 sterne das macht was her da schlottern jedem normalie die knochen) gruß lizzy

  • Günter Flemming

    Ich finde die gesamte Einteilung blödsinnig man sollte dort spielen wo man möchte,die Spielstätte ist nicht unbedingt von den Sternen abhängig,die Vergabe der Sterne ist auch eine glücksache wie die Karten verteilt sind,wenn man Glück hat bekommt man lange Zeit gute Karten es kann aber auch genau umgekehrt laufen.
    Deshalb sollte man mit den Spieler zusammen spielen die einem angenehm sind u.keine koleriker sind vor allem des Skatspiels mitmachen u auch einmal einen Fehler verzeihen,denn Fehler machen wir alle auch die die glauben die besten zu sein.
    Gruß günni

  • Liebes Skatpalast-Team, ihr redet von mehr Gewinnern bei Einzelspielen….aber gewinnt man nicht auch an Erfahrung und lernt man dazu, wenn man mit besseren Spielern an den Tisch kann?
    Wir sind ein Verein, der komplett Turnierwertung spielt. Und wir haben doch einige Spieler mit einer Wertung kleiner 23, die sehr gut Skat spielen. Diese Spieler werden aus meiner Sicht mit dieser neuen Regelung deutlich benachteiligt.Sie werden mehr Schwierigkeiten haben ohne eigenes Premium an Turniertische zu kommen, weil sich die allermeisten Premium Spieler im oberen Wertungsbereich befinden.

    • spielepalast

      Hallo Serenissmia,

      vielen Dank für deine Nachricht. Zu deiner Kritik möchte ich gerne auf unsere Zahlen verweisen: Vor der Änderung haben 1-Sterne Spieler deutlich häufiger das Spiel verloren, als nach der Änderung. Wir denken daher, dass diese Änderung vor allem in Sinne der Anfänger sein dürfte, für die unsere App dadurch weniger frustrierend wird. Wer möchte, kann immer noch einem Verein beitreten, und dort mit stärkeren Spielern trainieren.

      Viele Grüße

  • Burkhard Jühnichen

    Vom Grundsatz her ist die Änderung gut und sinnvoll. Allerdings sagt die Anzahl der Sterne nicht unbedingt etwas über die Spielstärke aus. Es gibt 5 Sterne Spieler mit tausenden MinusPunkten, die sehr offensiv spielen und alles reizen. Habe ich bereits mehrfach am Tisch gehabt. Von daher hat für mich die Sterne Wertung nur eine stark eingeschränkte AussageKraft.

  • Finde ich, wie auch viele unserer Vereinsmitglieder, nicht gut. Es sollte jedem Spieler selbst überlassen werden, mit wem er spielen möchte. Dazu kommt, dass es durch die neue Einteilung in den Grenzbereichen der neuen Gruppen zum genauen Gegenteil führt: Ein Spieler mit Wertung z.B. 23,0 kann künftig nicht mehr mit einem Spieler mit 23,1 an den Tisch! Kann ja so nicht wirklich gewollt sein,oder?

    • spielepalast

      Hallo Diddi,

      ja korrekt, es ist so wie du sagst. Aber keine Sorge, wie schon beschrieben könnt ihr im Verein immer gegenseitig eure Tische sehen und ihnen beitreten, unabhängig von der Wertung der Spieler. Euer vereinsinternes Spiel wird also nicht eingeschränkt.

      Viele Grüße

      • Danke für die schnelle Antwort. Es wird aber nicht nur bei uns überwiegend mit Spielern aus anderen Vereinen gespielt. Ihr verhindert defacto die freie Tischwahl! Kommt nicht nur bei uns nicht gut an…

        • spielepalast

          Hallo Diddi,

          vielen Dank für deine Rückmeldung. Die Änderung ist bereits seit etwa 2 Wochen online, so schlimm kann es also nicht gewesen sein 🙂

          Viele Grüße

  • Ich finde die neue Aufteilung gut. Damit muss ich persönlich nicht mehr so viele Anfeindungen lesen. In den oberen Regionen verhält man sich da deutlich gelassener. Hoffentlich wirkt sich das auch mal in die unteren Regionen positiv aus.

  • Hehe, das ist ja eine ganz hervorragende Änderung!
    Und die geht auch nciht „zu Lasten“ der stärkeren Spieler. Denn auch denen macht es ja nur Spaß, wenn auch gut gespielt wird. (Obwohl man sich auf Grund der SPielweise manchmal fragt, wie einige Spieler zu ihren Sternen kommen.) Also sollten alle davon profitieren und mehr Spaß am Spiel haben!
    Gute Idee!!!

    • spielepalast

      Hallo Tom,

      vielen Dank für deine positive Nachricht. Wir freuen uns das dir die Änderung gefällt und wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Spielen. 🙂

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.