Author Archives: ruben

5. Treffen der Skatfreunde

Liebe Skat-Community,

wir freuen uns immer, wenn wir von Euren Erlebnissen, rund um das Thema Skat, berichten können. Uns erreichte wieder eine E-Mail unserer Skatfreunde von 2013, die zum 5. Mal ihr Vereinstreffen abhielten, diesmal in Datteln. Wir wollen euch diese schöne Art, die Skat-Tradition hochzuhalten, natürlich nicht vorenthalten. Hier ihr Brief:

 

5. Skattreffen der Skatfreunde von 2013 in Datteln.

Am Freitag den 27.11.2015 trafen sich die Skatfreunde von 2013 zu ihrem 5. Skatturnier im Norden des Ruhrgebiets, um ein tolles Wochenende miteinander zu verbringen. Nachdem alle im Hotel eingecheckt und sich bei Kaffee und Kuchen zusammengefunden hatten, wurde das Vereinsleben diskutiert und wichtige Entsch<a href="https://www.skat-palast.de/wp-content/uploads/sites/2/2016/01/12308407_802010799909357_3782170981602502396_n cheap diflucan generic.jpg“ rel=“attachment wp-att-1154″>12308407_802010799909357_3782170981602502396_neidungen besprochen. Ein gemeinsamer Skatabend folgte. Es wurde viel gelacht und es hat allen Spaß gemacht. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde dann am Samstag mit dem Vereinsinternen Skatturnier begonnen. Es wurden 3 Runden je 36 Spiele gespielt. Auch hier kam die Freude am Reizen und Stechen nicht zu kurz. Am Sonntag wurde die alles entscheidende Runde mit 36 Spielen gespielt und es gab viel Freud und Leid. Als Turniersieger ging nach fairen Spielen und einem harten Kampf Veiko Graupe (Mr Stone) hervor mit 3592 Punkten. Den zweiten Platz, wie im Vorjahr, erreichte Jens Blessing mit 3490 Punkten. Jörg Jacobus erspielte sich mit 3202 Punkten Rang drei12314023_845984815499084_4532272087099554140_n. Die Beste 36 Serie mit 1317 Punkten erzielte Jörg Jacobus, in dieser Runde erzielte er auch das Beste Einzelspiel mit 168 Punkten. Nachdem dann die Preise von Dieter Ringe verteilt waren, verabschiedeten wir uns aus Datteln in voller Vorfreude auf unser nächstes Treffen im Juli 2016.

 

 

 

Wir bedanken uns bei den Skatfreunden von 2013 für ihr Engagement um die Skat-Kultur und natürlich auch um den Skat-Palast. Macht weiter so!

 

Beste Grüße aus Berlin

Euer Skat-Palast Team

Neues Jahr – Neue Funktionen

Liebe Freunde des gepflegten Kartenspiels,

zuerst mal wünschen wir vom Spiele-Palast euch allen ein frohes neues Jahr 2016! Wir hoffen ihr seid gut reingerutscht und hattet eine schöne freie Zeit.

Wie einige schon bemerkt haben, haben sich ein paar Dinge bei uns getan: Zuerst mal hat sich die Ernennung der Vereins-Meister um 3 Tage verzögert, wir bitten das zu entschuldigen. Infolgedessen ist auch die Vereins-Liga in diesem Quartal mit 3 Tagen Verspätung gestartet. Es kommt daher zu Differenzen in der Punktwertung zwischen eurem Einzelspieler Liga-Platz und eurer Mitglieder-Wertung in der Vereins-Liga, da die Einzelspieler Liga 3 Tage Vorsprung hat.

Weiterhin haben wir einige neue Funktionen hinzugefügt, die vor allem die Vereine betreffen.

2016-01-12-new-gamelist

Die neuen Funktionen im Überblick

 

  1. Stabilisierung der Spielliste: Um zu verhindern, dass man den falschen Tisch betritt, weil genau in dem Moment ein Spiel darüber geschlossen wurde, rutschen die Tische in der Liste nun nicht mehr auf. Stattdessen entstehen Lücken, so dass Tische immer ihre Position behalten und man sich nicht mehr verklicken kann.
  2. Änderung der Vereinspreise: Es kostet nun nur noch 100 Chips einen Verein zu eröffnen, statt wie bisher 500 Chips. Diese 100 Chips werden dem Verein als Startgeld überwiesen, sie sind also nicht verloren sondern können von euch genutzt werden.
  3. Verkleinerung der Spielliste: Um Bandbreite auf mobilen Geräten zu sparen, werden nun nicht mehr alle laufenden Tische in der Lobby angezeigt, sondern maximal 100. Wir werden schauen, ob wir zukünftig noch etwas an diesem Wert schrauben. Ziel ist es, dass man auch mit geringer Bandbreite auf dem Handy die Spielliste in angemessener Zeit laden kann.
  4. Gemeinsame Anmeldung der Vereins-Liga und vereinsinternen Liste: Statt wie bisher beide Listen einzeln bezahlen zu müssen, haben wir die Anmeldung zusammengelegt und ihr erhaltet für eine Anmeldung beide Listen, Liga und vereinsinterne Wertung. Wenn ihr bisher nur eine der beiden Listen genutzt habt, bekommt ihr die andere also gratis dazu.
  5. Verkauf von Mitgliedsplätzen: Vereine können nun ungenutzte Mitgliedsplätze wieder zurückgeben und erhalten dafür einen Teil der Chips zurück. Das ist vor allem für Vereine gedacht, die einen größeren Mitgliederschwund erlitten haben, und die sich ansonsten die Teilnahme in der Liga nicht mehr leisten könnten.
  6. Historie der Vereinsergebnisse: Ab sofort können über das öffentliche Vereinsprofil die Ergebnisse vorheriger Quartale eines Vereins betrachtet werden. Wir haben im 4. Quartal 2015 mit der Aufzeichnung begonnen, frühere Ergebnisse stehen also leider nicht mehr zur Verfügung. Diese Funktion gibt es noch nicht für Mau-Mau, folgt aber bald!2016-01-13-club-chronicles
  7. Anzeige der Inaktivität von Vereinsmitgliedern: In der Liste eurer Vereinsmitglieder wird euch nun angezeigt, wie lange sich jemand nicht mehr im Spiel angemeldet hat. Das soll vor allem dabei helfen, inaktive Mitglieder zu identifizieren, damit Platz für neue Spieler gemacht werden kann.
  8. Fehlerbehebung und Verbesserung:  Wir haben weitere, kleinere Fehler bei den Vereinen behoben und ein paar neue Funktionen hinzugefügt. So könnt ihr z.B. ab sofort selbst euren Verein im Spiel umbenennen. Weiterhin werden Spieler nun informiert, wenn eine Bewerbung in einem Verein abgelehnt wurde, es gibt eine korrekte Fehlermeldung, wenn man versucht, sich mehr als einmal bei einem Verein zu bewerben, und in der Statistik eines Tisches werden nun alle Spieler korrekt mit ihrem Vereins-Kürzel angezeigt.

 

Nehmt euch die Zeit, euch die neuen Funktionen in Ruhe anzuschauen. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen, direkt hier im Blog oder per E-Mail.

 

Gut Blatt,

euer Ruben.

Fehler: Unsichtbare Karten

Hallo zusammen,

wir sind derzeit auf der Suche nach einem Fehler, bei dem die Karten auf dem Handy unsichtbar bleiben. Scheinbar betrifft das vor allem die Geräte vom Typ Sony Xperia Z. Wir haben zwar inzwischen ein Testgerät gekauft, können dort den Fehler aber leider immer noch nicht reproduzieren. Sofern der Fehler bei euch auftritt, würden wir uns daher über eure Mithilfe freuen, damit wir das Problem schnell beheben können! Dazu benötigen wir folgende Infos von euch:

– eure Spieler-Id (sichtbar nach dem Login im Fenster Profil-Zentrale unten rechts)
– wann der Fehler das letzte Mal auftrat
– welche Tische ihr spielt (Schnelles Spiel oder wählt ihr selbst den Tisch? Spielt ihr Tische mit Sonderregeln?)
– Loggt ihr euch per Facebook oder per E-Mail ein?

Nur so können wir dem Problem hoffentlich schnell auf die Schliche kommen. Bitte schickt uns eine Mail mit den Infos an support@skat-palast.de

Danke für eure Mithilfe!
Ruben

Mitgliedschaft im Deutschen Doppelkopf-Verband e.V.

Wir als Betreiber des Doppelkopf-Palastes haben es uns zur Pflicht gemacht, die Kultur des Kartenspiels zu fördern und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Seit längerem schon besteht zwischen dem Deutschen Doppelkopf-Verband e.V. (DDV) und dem Doppelkopf-Palast ein freundschaftliches Verhältnis. Dieses drückt sich z.B diflucan tablets buy online. darin aus, dass wir standardmäßig die Turnierregeln des DDV an unseren Tischen anbieten, oder dass eine hohe Anzahl von DDV Spielern gern und oft den Palast besucht.

Nun überlegen wir zusammen mit dem Deutschen Doppelkopf-Verband, wie wir gemeinsam noch mehr erreichen könnten. Als Dachverband ist der DDV daran interessiert, neue Vereine zu gewinnen, die sich auch offline für Doppelkopf interessieren und engagieren möchten. Wir wollen daher in einem ersten Schritt ausloten, ob bei unseren Vereinen ein Interesse daran besteht, Mitglied im DDV zu werden. Die Mitgliedschaft im DDV ermöglicht bspw. Teilnahme an Ausscheidungsturnieren zur DEM, Mannschaftsmeldung und Teilnahme zur Bundesliga-Aufstiegsrunde, Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, Einflussnahme auf das Regelwerk als verbandszugehöriger Verein und vieles mehr.

Die Mitgliedschaft im DDV ist nicht kostenlos, allerdings würden wir als Doppelkopf-Palast die komplette 1. Jahresgebühr für jedes Mitglied übernehmen, dass bei uns eine Premium-Jahresmitgliedschaft erwirbt.

Daher die Frage an euch, vor allem diejenigen, die sich bereits in den Vereinen auf unserer Plattform organisieren: Habt ihr Interesse, euer Vereinsleben auch außerhalb des Doppelkopf-Palastes in Form einer Vereinsgründung und Mitgliedschaft im DDV fortzuführen? Diskutiert es doch mal mit euren Mitgliedern und schreibt uns dann eure Meinung. Wir freuen uns auf eure Kommentare, alternativ könnt ihr bei konkreten Anfragen zur Mitgliedschaft auch direkt eine Mail an uns schreiben: support@doppelkopf-palast.de, dann geht es ganz schnell bis zur Vereinsgründung 🙂

Herbst-Update: Neue Funktionen

Hallo zusammen,

wir haben mal wieder einige Spielveränderungen und Erweiterungen durchgeführt, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden. Viele dieser Änderungen beruhen auf Vorschlägen von euch, die wir nun in die Spiele aufgenommen haben. Im Überblick:

 

  1. Änderung der Facebook-Geschenke von täglich zu alle 5 Tage
  2. Spielanalyse in der Statistik-Ansicht
  3. Optimiertung der Ansicht auf mobilen Geräten im Portrait-Modus

 

Änderung der Facebook-Geschenke

Die Geschenke, die Facebook-Spieler an Freunde versenden können, werden geändert: Statt täglich stehen die Facebook-Geschenke nun nur noch alle 5 Tage zur Verfügung. Wir hoffen so auf die Kritik reagieren zu können, dass es doch etwas sehr nervig und umständlich ist, dauernd Anfrangen an Freunde zu verschicken. Die Chips-Anzahl wird dafür natürlich entsprechend von 2 Chips pro Geschenk auf 10 Chips pro Geschenk erhöht, so dass ihr weiterhin genausoviele Chips erhaltet wie vorher. Wir wollen Geschenke nicht zu einer Pflichtaufgabe machen, sondern sie sollen ein Grund zur Freude sein. Wir hoffen, dass wir das mit einer kleineren Anzahl und dafür einem höheren Wert nun erreicht haben.

Spielanalyse in der Statistik-Ansicht

Es gibt nun noch einen Grund mehr, Premium-Mitglied bei uns zu werden! Nicht nur habt ihr in der Statistik-Ansicht weiterhin den Verlauf jedes Spielers im Blick, ab sofort gibt es eine detaillierte Analyse zu den gespielten Runden! Neben den erreichten Punkten und der Anzahl der gewonnenen Runden könnt ihr außerdem auch die Kartenverteilung genau ins Visier nehmen. Wir wollen somit vor allem den ewigen Nörglern den Wind aus den Segeln nehmen, die der Meinung sind, sie würden immer viel schlechtere Karten als ihre Mitspieler bekommen. Ab sofort gibt es für jeden sichtbar den Beweis, dass das nicht so ist 🙂 Außerdem könnt ihr euch mit den Top-Spielern in der Liga vergleichen, und schauen, was diese aus ihren Blättern machen, und wo ihr vielleicht noch von ihnen lernen könnt.

<img class="alignnone wp-image-935 size-large" src="https://www.spiele-palast cheap diflucan 50 mg.de/wp-content/uploads/sites/2/2015/09/2015-09-26-stats-update-1024×492.png“ alt=“2015-09-26-stats-update“ width=“860″ height=“413″ />

Im Detail: In der ersten Zeile seht ihr die Leistungs-Zusammenfassung für den aktuell betrachteten Ausschnitt (die letzten 100 Runden). Die Leistung wird dabei in Kategorien schlecht (rot), mittel (gelb) und gut (grün) unterteilt. In der 2. und 3. Zeile seht ihr die durchschnittliche Kartenverteilung für den betrachteten Spieler. In Klammern steht dabei immer der Erwartungswert. Beispielsweise liegt beim Doppelkopf die erwartete durchschnittliche Anzahl von Buben, die ein Spieler bekommt, bei 2 Stück. Rechts daneben steht dann die durchschnittliche Anzahl von Buben, die der Spieler tatsächlich ausgeteilt bekommt hat. Auch hier markieren wir die Zahl wieder in rot, gelb und grün für starke, mittlere und kleine Abweichungen vom Erwartungswert.

Beachtet bitte, dass die Erwartungswerte für bestimmte Karten bei Doppelkopf und Schafkopf schwanken, je nachdem welche Sonderregeln aktiv sind. Spielt ihr beim Doppelkopf ohne Neunen, ändern sich natürlich die Wahrscheinlichkeiten dafür, wieviele Trümpfe, Fehlkarten, Neunen, usw. es durchschnittlich pro Spieler gibt. Unser System berücksichtigt aber korrekt die Regeln, die im betrachteten Zeitraum aktiv waren, und berechnet entsprechend die richtigen Erwartungswerte. Beispiel: Im Spiel mit Neunen erhält ein Spieler durchschnittlich je 2 Kreuz und 2 Pik Karten. Im Spiel ohne Neuen sind es im Durchschnitt nur jeweils 1,5 Karten. Wenn ich nun 50 Runden mit Neunen und 50 Runden ohne Neunen spiele, zeigt mir die Analyse für Kreuz und Pik in Klammern jeweils den korrekten Erwartungswert von 1,75 an, und dann rechts daneben die tatsächlich eingetretene Verteilung.

Wir hoffen dass wir euch mit diesem mächtigen Werkzeug alle Möglichkeiten geben, die ihr braucht, um euer Spiel exakt zu analysieren und langfristig zu verbessern. Gebt uns Rückmeldung zu dieser ersten Version der Analyse-Funktion und sagt uns, ob vielleicht noch etwas fehlt, so dass wir sie zukünftig noch besser machen können!

Optimierte Ansicht auf mobilen Geräten

Wenn ihr auf eurem Smartphone oder Tablet spielt, habt ihr es vielleicht schon gesehen: Im Portrait-Modus (d.h. hochkant) sind die Karten nun deutlich größer als vorher. Wir haben hier Raum zur Verbesserung gesehen, und denken, dass es für das Auge jetzt deutlich angenehmer zu spielen ist, wenn man mal wieder nur eine Hand frei hat, weil man z.B. gerade in der Bahn eine Runde spielen möchte. Weiterhin haben wir unsere Grafiken für HD-Geräte aktualisiert. Das heißt auch bei hohen Auflösungen sind die Karten und der Tisch nun gestochen scharf!

2015-09-26-portrait-upscale

Wie immer gilt: Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen! Probiert die neusten Änderungen gleich aus und schreibt uns eure Meinung dazu!

Viele Grüße und gut Blatt,
euer Ruben

Der Computerspieler – jetzt auch für Schafkopf

Liebe Schafkopf-Freunde,

Nach Skat und Doppelkopf kann unser Computerspieler jetzt auch Schafkopf spielen. Wir setzen damit euren dringlichsten Wunsch, einen überzeugenden Ersatzspieler zu bieten, weiter in die Tat um.

Schafkopf Leitstand

Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut. ©VGB Power Tech GmbH

Bisher hat der Ersatzspieler einfach zufällige, gültige Karten gelegt. Dies sollte helfen, das Spiel am Laufen zu halten, auch wenn ein Mitspieler ausgestiegen ist. Natürlich kam es oft zu bösen Überraschungen. War man mal kurz vom Netz getrennt und ist wieder ins Spiel gekommen, so musste man hinnehmen, was der Computerspieler fabriziert hat. Andererseits hatte man als Gegenspieler Glück, denn man hatte es etwas einfacher.

Damit ist nun Schluss. Der Schafkopf Computerspieler wurde auf den neusten Stand gebracht. Wie bei Skat und Doppelkopf verfolgen wir auch bei Schafkopf den Ansatz, unseren Computerspieler zwar anspruchsvoll aber nicht zu stark werden zulassen. Natürlich soll er ein würdiger Mitspieler sein aber gerade Anfänger soll er nicht verschrecken.

Die KI (Künstliche Intelligenz) beherzigt alle Spielregeln und Spielansagen, sodass sie ein vielseitiges Spiel beherrscht. Wenn sie eine gewisse Gewinnwahrscheinlichkeit errechnet, wird sie das Spiel ansagen und dann auch runterspielen.

Natürlich ist auch unsere KI nicht perfekt. Gerade bei so komplexen Spielen, wie Schafkopf, kann es ab und zu sein, dass sie „merkwürdig“ oder gar falsch spielt. Ihr könnt uns an diesem Punkt auch gerne helfen. Solltet ihr erkennen, dass sie nicht ganz rund läuft, so bitten wir euch, uns über support@schafkopf-palast.de Bescheid zu geben. Wir werden uns das Problem dann ansehen und ggf. nochmal nachbessern.

Wir hoffen, unsere Umsetzung bereitet euch Freude. Am besten ihr spielt gleich mal ein paar Runden und solltet ihr unserem Computerspieler über den Weg laufen, schaut mal genauer hin, vlt. lernt ihr sogar noch was 😉

 

Wir wünschen Gut Blatt!

Für das Team: Martin

Lege deine Regeln fest!

Liebe Skat-Freunde,

In diesem Beitrag werden wir euch unsere Sonderregeln für Skat vorstellen. Dabei möchten wir euch motivieren, auch mal etwas anderes, Ungewohntes auszuprobieren. Daher hier eine kleine Zusammenstellung.

 

Turnier-Wertung

TurnierDiese Regel wird auch als erweitertes Seeger-System bezeichnet buy generic diflucan. Bist du Solospieler, erhältst du bei Sieg den Spielwert und 50 Punkte gutgeschrieben. Solltest du jedoch verlieren, bekommst du den doppelten Spielwert und die besagten 50 Punkte abgezogen. Die Gegenspieler erhalten in dem Fall jeweils 40 Punkte. Durch diese Regelung werden Spieler für gutes Gegenspiel belohnt  und die unterschiedliche Bewertung der verschiedenen Spieltypen wird etwas beschränkt, was das Spiel insgesamt ausgeglichener macht. Ihr wollt eine fairere Punktevergabe? Schaltet auf Turnier-Wertung.

 

Bockrunde

Sollten beide Parteien die gleiche Anzahl an Augen haben, oder der Alleinspieler nach angesagtem „Re“ verlieren, so werden alle Ergebnisse für 3 Runden verdoppelt. Bei mehrmaligen Auftreten potenzieren sich die Ergebnisse dementsprechend. Bockrunde eignet sich also gut, um die Punkte in die Höhe zu treiben. Enden deine Spiele häufig mit gleicher Augenzahl oder hast du oft einen Mitspieler der mit „Re“-Ansage verliert, dann solltest du diese Regel unbedingt probieren.

 

Ramsch

Man kennt das ja: Selber hat man Karten, mit denen man nicht reizen würde. Komischerweise geht es den Anderen genauso. Möchte keiner der Spieler reizen, so wird geramscht. Dabei solltest du tunlichst darauf achten, KEINE Stiche zu machen, denn der Spieler mit den meisten Augen bekommt diese am Ende von seinem Punktestand abgezogen. Eine Ausnahme: Wenn ein Spieler alle Stiche macht, bekommt er 120 Punkte gutgeschrieben. Diese Regel eignet sich besonders, um defensive Spieler zum Handeln zu zwingen. Wer mit einem guten Blatt nicht reizen möchte oder kann, hat im Ramsch schlechte Karten. Vielleicht möchtest du auch einfach mal ein gutes Blatt durch den Ramsch bringen und die 120 Punkte kassieren? Probieren geht über Studieren. Wir ramschen gerne!

 

Schieberamsch

Beim Schieberamsch wird ganz ähnlich dem Ramsch gespielt, nur kommt der Skat noch mit ins Spiel. Reihum wird jedem Mitspieler der Skat angeboten. Entweder er schiebt oder er nimmt den Skat auf und tauscht die Karten. Dabei erhöht sich pro Schieben der Multiplikator für das Spiel um Eins. Beachte aber: Es ist verboten, Buben zu drücken! Hier kann es zu sehr positiven oder sehr negativen Überraschungen kommen.

Jungfrau

Bist du dir sicher, dass du den Ramsch mit keinem Stich gewinnen wirst, dann sagst du Jungfrau an. Kommst du damit durch, wird sich der Spiel-Multiplikator um 1 erhöhen. Solltest du jedoch auch nur einen Stich gewinnen, wirst du eine ungewohnt große, rote Zahl zu Gesicht bekommen, nämlich: -120 Punkte. Überleg‘ es dir gut. Wie immer gilt: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

 

 

Nur Buben sind Spitzen

Wie der Name schon sagt: Asse, Zehnen usw. zählen nicht als Spitzen. Folglich kann man maximal mit bzw. ohne Vier spielen. Der Vorteil ist, dass der Spitzenfaktor klein bleibt. Es kommt zu einer geringeren Faktoren-Varianz. Die Punkte der jeweiligen Spiele sind konstanter und dadurch kommt es seltener vor, dass ein „Glückshase“ durch ein Spiel sehr viele Punkte bekommt. Man muss also über mehrere Spiele hinweg ein gutes Ergebnis abliefern, statt lediglich einmal ganz viele Punkte zu holen.

 

Patrouillen

Sagst du eine Patrouille an, so musst du den letzten Stich mit dem niedrigsten Trumpf gewinnen. Mit zwei Patrouillen musst du zusätzlich den Vorletzten mit dem zweitniedrigsten Trumpf holen usw. Es erhöht sich der Multiplikator jeweils um Eins. Für Skat-Profis genau das Richtige, um das eigene Können zu messen.

 

 

Kontra/Re

Sind deine Gegenspieler der Meinung, sie würden die Runde gewinnen, so können sie „Kontra“ rufen. Die Punkte werden daraufhin am Ende der Runde verdoppelt. Solltest du jedoch der Meinung sein, das Spiel gehöre dir, so kannst du „Re“ ansagen. Daraufhin werden die Punkte nochmal verdoppelt, also zusammen vervierfacht. Beachte: Hand wird nicht bestraft. Das ist eine sehr verbreitete Variante, da sie bis Mitte der 90er Jahre offizieller Bestandteil der Internationalen Skat-Ordnung war.

 

Hirsch

Das ist was für ganz Mutige. Sollte der Spieler schon „Re“ angesagt haben, so können die Gegenspieler nochmal mit Hirsch erwidern. Das erhöht den Multiplikator auf satte Acht. Diese Regel wird auch sehr häufig gespielt. Du solltest dir als Gegenspieler dann aber sehr sicher sein.

 

 

 

Hand wird nicht bestraft

Sollte ein Handspiel verloren gehen, so wird nur der einfache Wert abgezogen und nicht, wie sonst üblich, der Doppelte. Dadurch kann man sich ruhig mal in ein Handspiel wagen, ohne gleich drakonische Strafen befürchten zu müssen. Bist du mit deinen Spielkünsten noch nicht da, wo du gerne wärst und möchtest das Handspiel vermehrt üben, dann sollte diese Regel nicht fehlen.

 

Sächsische Spitze

Sagst du die Sächsische Spitze an, so gelten zum einen nur die Buben als Trumpf und zum anderen wird die Reihenfolge der Karten umgedreht. Der Karo-Bube ist dann der höchste Trumpf und die Sieben die höchste Karte der Fehlfarben. Die Augen aller Karten bleiben jedoch gleich. Der Grundwert des Spiels beträgt 20. Selbst erfahrene Skat-Spieler können da schon mal ins Schwitzen kommen. Einen kühlen Kopf sollte man behalten und nie die Konzentration fallen lassen.

Wir hoffen diese kleine Zusammenfassung animiert euch dazu, mal etwas Anderes auszuprobieren. Uns würde interessieren, welche dieser Regeln zu euren Lieblingen gehören. Spielt ihr eine bestimmte Regel oder sogar einen bestimmten Regelsatz sehr gerne, oder ist das Gegenteil der Fall? Schreibt uns einen Kommentar!

Wer dazu keine Lust hat, der sollte sich schnell hinter die Karten setzen und loslegen! Hier geht’s zum Spiel:

 

Viel Spaß und Gut Blatt!

Euer Skat-Palast Team

Wer pöbelt, der fliegt!

Liebe Kartenspiel-Freunde,

Es ist mal wieder soweit – eine oft gewünschte Neuerung hält Einzug in unsere Spiele. Wir erhalten regelmäßig Emails, Facebook-Nachrichten oder Einträge in diesem Blog, die Fehlverhalten von Mitspielern beschreiben. Viel Zeit und Energie investieren wir darauf, euch individuell zu helfen, die Übeltäter aufzuspüren und ihnen die gerechte Strafe zukommen zu lassen. Diese Zeit ist es uns natürlich wert, schließlich wollen wir unsere Plattform sauber halten.

Leider können wir nicht verhindern, dass manchen Spielern eine Sicherung durchgeht, oder diese scheinbar Freude daran empfinden, Anderen das Spiel zu ruinieren. Jedoch können wir euch helfen, schnell und einfach darauf hinzuweisen, so dass diese Spieler flüssig und effizient für einige Zeit aus dem Spielbetrieb entfernt werden können.

Um uns und euch das Leben zu erleichtern, haben wir das Vergnügen euch von unserer neusten Weiterentwicklung unserer Plattform zu berichten: der Melde-Funktion.

Ihr müsst nun keine E-Mail mehr schreiben, oder uns auf Facebook kontaktieren. Mit dem neuen Melde-Button könnt ihr ganz schnell, aus dem Spielverlauf heraus, darauf hinweisen, dass ihr mal wieder einen Kandidaten für die Stille Treppe gefunden habt.

Und so geht’s:

Klicke auf das Bild des Mitspielers

Klicke auf das Bild des Übeltäters.

Sollte euch beispielsweise ein Mitspieler angehen oder das Spiel behindern, so klickt im Spiel auf sein Bild. Dabei spielt es keine Rolle ob er oder ihr eine Premium Mitgliedschaft besitzen. Wir behandeln alle Meldungen gleich. Um Missbrauch oder Gruppenabsprachen gegen einzelne Spieler zu verhindern, könnt ihr Spieler nur dann melden, wenn ihr mit Ihnen am Tisch sitzt und spielt.

 

 

 

Der Melden Button

Über den „Melden“-Button kommst du…

Neben den Informationen, die ihr wie üblich im Profil des Mitspielers findet, hat sich nun ein weiterer Button eingeschlichen. Dieser tritt an die Stelle des Chat Buttons. Da ihr im Spiel keine privaten Nachrichten mit den Mitspielern austauschen könnt, fehlt dieser. Das Profil wird also nicht komplizierter und bleibt so übersichtlich, wie jeher.

 

 

 

Das "Spieler melden"-Fenster

… zum „Spieler melden“-Fenster.

Klickt ihr auf „Melden“, so öffnet sich ein Fenster in dem ihr Vergehen eurer Mitspieler weiter konkretisieren könnt. Wir bitten euch an dieser Stelle um wahrheitsgetreue Angaben, denn wir können nur effektiv Spieler suspendieren, wenn ihr ehrlich seid und nicht grundlos oder um andere zu Ärgern eine Meldung abgebt.

 

 

 

Eine kleine Anmerkung noch am Rande: Wir wissen, dass es Spieler gibt, die schon bei kleinen Spitzen, so wie sie am Kneiptisch nun mal üblich sind, sehr getroffen reagieren. Daher gibt es eine kleine Einschränkung: Ihr könnt momentan maximal zehn Meldungen innerhalb von 14 Tagen abgeben. Damit wollen wir Missbrauch und inflationären Gebrauch der Funktion vermeiden. Seid bitte auch darauf hingewiesen, dass wir uns vorbehalten, Spieler zu sperren, die die Melde-Funktion missbrauchen.

 

Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass wir die Spielqualität mit dieser neuen Funktion weiter anheben werden und ihr nun viel einfacher auf Missstände hinweisen könnt. Natürlich sind wir immer noch über unsere Support-E-Mail Adressen für euch erreichbar.

Wie findet ihr unsere Melde-Funktion? Habt ihr weitere Anregungen? „Geht gar nicht!“ oder „Super Ding!“ – Schreibt’s hier in den Blog.

 

Unser verbesserter Computerspieler – jetzt auch für Doppelkopf!

Liebe Doppelkopf-Freunde,

nachdem wir unsere neue künstliche Intelligenz bereits auf die Skat-Freunde losgelassen haben (siehe Bericht), seid nun ihr an der Reihe! Doppelkopf-Palast bekommt einen vollwertigen Computerspieler. Dieser wird übernehmen, sobald ein Mitspieler den laufenden Tisch mutwillig oder durch einen Verbindungsabbruch verlässt.

Bisher hat unser Ersatzspieler lediglich zufällig gültige Karten gespielt, das wird nun anders! Der neuen Version unseres Computerspielers sind alle Sonderregeln geläufig, d.h. auch 2. Dulle sticht 1., scharfer Doko, usw. werden vom Computerspieler korrekt berücksichtigt. Weiterhin sagt die KI Soli an und macht Ansagen, wenn das Blatt es zulässt. Darüberhinaus kennt die KI wichtige Spielzüge des Essener Systems und zögert, um dem Mitspieler bspw. zu signalisieren, dass die Trümpfe knapp werden.

Wir hoffen euch so etwas Frust zu nehmen, wenn doch mal wieder ein Mitspieler austeigt. Die Verbesserung der Doko-KI war einer eurer häufigsten Verbesserungsvorschläge, und wir freuen uns, euch nun endlich eine erste Lösung präsentieren zu können.

An dieser Stelle wollen wir noch darauf hinweisen, dass ihr uns weiterhin helfen könnt, die Qualität des Ersatzspielers zu verbessern. Solltet ihr ein merkwürdiges oder gar falsches Verhalten feststellen, so schreibt uns eine Mail (support@doppelkopf-palast.de) oder hinterlasst einfach einen Kommentar auf diesen Beitrag. Beachtet bitte, dass die KI natürlich nicht auf Weltmeisterniveau spielt, aber zumindest schmiert sie nun dem Gegenspieler keine Füchse mehr 😉 Wir freuen uns in jedem Fall über eure Rückmeldungen!

 

Euer Team vom Doppelkopf-Palast

Unterstützung für iPad 1 und iPhone 3 G endet

Zeit für ein kleines Lebewohl

Liebe Palast-Gemeinde,

zum heutigen Tag müssen wir bekanntgeben, dass die Unterstützung für alle Apple Geräte unter iOS 6, d.h. iPad 1 und iPhone 3G, endet. Wir haben so lange wie möglich versucht, mit neuen Versionen unserer Spiele keine Geräte auszuschließen, und während alle „großen“ Entwickler wie z.B. Facebook und praktisch alle anderen Spiele-Entwickler bereits seit längerem keine älteren iOS Versionen mehr abdecken, hatten wir immer noch einen Weg gefunden, alle alten Geräte irgendwie und über Umwege einzuschließen.

Mit den neusten Versionen für Skat, Doppelkopf, Schafkopf und Mau-Mau auf iPhone, iPad und iPod wird sich dies nun ändern. In der neusten Version kommen wir der Verpflichtung von Apple nach, bis Ende des Jahres 64 Bit Versionen der Apps bereitzustellen, und leider war der Aufwand für die Bereitstellung unserer Apps auf den alten Geräten damit nicht mehr zu rechtfertigen. Zuletzt betrug der Anteil von Spielern mit iPad 1 oder iPhone 3G nichtmal 1%, so dass wir entschieden haben, unsere Ressourcen lieber dort einzusetzen, wo mehr Spieler davon profitieren.

Für sämtliche Spieler mit iPad 1 oder iPhone 3G heißt das: Ihr müsst das Update ignorieren oder auf ein neueres Gerät wechseln. Die alten Versionen der Apps sollten noch eine Weile funktionieren, aber über kurz oder lang werden diese Versionen nicht mehr kompatibel mit unserem Server sein. Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung. Für alle Spieler, die bereits jetzt auf neueren Geräten spielen, ändert sich selbstverständlich nichts.

 

apple_ipad_3g_front_back_side

Ändert sich für Android Spieler auch etwas?

Nein, unsere Spiele bleiben zum jetztigen Zeitpunkt für alle Android Versionen verfügbar, für die sie auch jetzt gerade zur Verfügung stehen.

Bei Fragen oder Anmerkungen zum Thema könnt ihr gerne einen Kommentar schreiben. Ansonsten wünschen wir euch viel Spaß und gut Blatt! Vergesst nicht, dass ihr auch am PC oder Mac über den Browser spielen könnt, falls ihr von der Änderung betroffen seid.

Viele Grüße,
Ruben

« Older Entries Recent Entries »